Allergien: Teddys und andere Zeitgenossen

Font Size » Large | Small


Wer liebt es nicht, das alte Plüschtier aus Kinderzeiten, denn man hat ihm sein Herz ausgeschüttet, wenn man traurig war und hat ihm all das erzählt, was man den Eltern nicht anvertrauen konnte oder wollte. Das Plüschtier war für viele Menschen ein Begleiter, von dem sie sich oftmals selbst bis ins hohe Alter nicht trennen. Und manchen einsamen Menschen gibt es sogar noch Halt, wenn sie debil und gebrechlich und selbst wieder zu Kindern werden, in ihrer eigenen Welt leben.

Das Plüschtier hat uns begleitet auf Reisen, war Kopfkissen und Taschentuch, und nicht selten ist bei Geschenken, die wir Kleinkindern oder sogar gerade erst geborenen Weltbürgern machen ein Teddy, Häschen oder anderer weicher Zeitgenosse zum Kuscheln.

Besonders wichtig ist es deshalb auf die Qualität im zukünftigen Kuschelzoo zu achten, denn immer wieder wird von Kinderspielzeug berichtet, das andere Kinderhände hergestellt haben, oder welches sogar Giftstoffe ausdünstet und dadurch zum Krebsauslöser oder zum Auslöser von schweren Allergien werden kann, wobei hier auf Asthma, Hautreaktionen und anderen Krankheiten das Augenmerk liegen muss, obwohl ja eigentlich in Deutschland die Qualitätsmaßstäbe sehr hoch liegen, wenn es um die Gesundheit speziell von Kindern geht.

Man sollte also sehr genau hinsehen, bevor man ein Produkt erwirbt, von dem man sein Kind, das Enkelkind oder Neffen und Nichten nur schwer wieder trennen kann, denn einem Kleinkind das Lieblingsspielzeug wieder wegnehmen zu müssen, weil es gesundheitsschädlich ist, das löst einen richtigen Weltuntergang aus.

Qualität muss nicht teuer sein, und oft wird man speziell im Bereich Kinderspielzeug oder wenn man ein Plüschtier kaufen will, hervorragend im Internet bedient und und umgeht dabei gleichzeitig die Situation, dass man in einem Geschäft steht, welches mit so viel Kinderspielzeug ausgestattet ist, dass man sich am Ende nicht entscheiden kann, was man denn nun kaufen will, und wodurch man sich dann nicht selten dazu verleiten lässt, mehr auszugeben und mehr einzukaufen, als das Plüschtier, weswegen man den Laden ursprünglich betreten hat.

Auch wird man im Internetgeschäft nicht durch kundenfängerische Musik eingelullt, durch Düfte vielleicht verführt, mehr Geld auszugeben, als man ursprünglich geplant hat. Es hat also Vorteile, unbefangen und zielgerichtet einkaufen zu können, denn bei Kinderspielzeug ist es genauso, als ginge man mit leerem Magen in ein Lebensmittelgeschäft, denn wie Studien belegen und wie man hin und wieder selbst erfahren hat, kauft man dann eben mehr, als man tatsächlich wollte.

©denise-a. langner-urso

Foto- Brigitte Heinen / pixelio.de

TumblrBlogger PostDiggGoogle BookmarksOrkutLinkedInDiasporaGoogle+Yahoo BookmarksFolkdNetlogXINGWhatsAppDeliciousRedditWordPressLiveJournalBookmark