Assad-Gegner auf dem Vormarsch nach – Israel

Damit hätte man rechnen müssen, darauf hätte die internationale Gemeinschaft vorbereitet sein müssen. Und ich hatte ja immer wieder darauf hingewiesen, wie gefährlich der Konflikt mit Syrien und anderen Staaten werden könnte. Und jetzt also ist er bittere Wahrheit. Die Richtung ist entgegengesetzt, Richtung: Israel. Und eine Waffenruhe in dem Gebiet, mit Israel, die schmeckt weder der Hamas, davon gehe ich aus, noch den radikalen Islamisten der ISIS.

Und wer kämpft sich da unter einem Deckmäntelchen, verborgen hinter der Al-Nusra als Trojanisches Pferd, eventuell mit in Richtung Israel vor?

Doch, seien wir endlich einmal ehrlich, wer kann schon sagen, ob ISIS nicht bereits die Al-Nusra-Front durchwachsen hat wie ein Krebsgeschwür, und Al-Nusra steht wieder dem Terrornetzwerk al-Qaida nahe. Ganz großes Theater. Und die nächste Front, wegen der Kurzsichtigkeit der USA und der mit ihr Verbündeten Freunde wartet schon, tut sich gerade auf in Afghanistan. Man hat ein Land fluchtartig geräumt, das man hätte noch über eine Dekade weiterhin unterstützen und wieder aufbauen müssen. Bravo, ganz tolle Leistung! Ebenso wie die Meldung:

Nordirak-Deutschland entsendet sechs Soldaten nach Erbil

WOW! Ganze 6 Soldaten, nicht etwa halbe …! Bitte nicht böse sein. Ich fühle mich durch so eine Nachricht verarscht. Lächerlicher geht es wirklich nicht, und hoffentlich sind das unverheiratete, kinderlose Soldaten, denke ich da, nicht, dass denen ein Krieg es vermiest, das eigene Kind ins Bett oder in die Kita zu bringen. Nicht, dass das arme Würstchen Papa später vorwirft, er habe sich nicht gekümmert und es bräuchte deshalb jetzt eine Psychotherapie, die selbstverständlich zu sozialisieren sei. Das ist alles, was mir zur Glanzleistung unserer Beteiligung an einem Konflikt einfällt, der uns hier sogar in Deutschland durch radikalisierte Rückkehrer massiv bedroht.

Wollte man es nicht sehen, dort nicht, im Nahen Osten nicht,  ist der Westen so überfordert? Wie also weiter? Demnächst also amerikanische Luftangriffe auf den Golanhöhen? Wer ist wer an dieser Front, marschiert ISIS also bereits Richtung Israel? Ich bin davon fest überzeugt, denn so eine Gelegenheit wird sich die Terrortruppe ISIS wohl kaum entgehen lassen, wie sich die Taliban Kunduz, ganz Afghanistan im Blick, ihre Machtübernahme in dieser Region nicht werden nehmen lassen.

Man befindet sich schließlich nicht in irgendeinem Krieg, hier tobt Der Totale Krieg gegen alles, was irgendwie andersgläubig ist, und was kommt da gelegener, als sich demnächst mit der Hamas zu verbünden, gemeinsam gegen Israel zu kämpfen?

Wie kurzsichtig also ist der Westen, wie überfordert? Warum bleibt die internationale Gemeinschaft, die UNO, die Nato noch immer so ruhig, starrt wie eine Maus auf eine Schlange, die nur noch zuzuschlagen braucht? Jetzt also noch immer kein Aufwachen? Doch dafür Warnungen aus den USA an die, die wenigstens überhaupt handeln, Saudi-Arabien etwa?

Was für ein schwacher amerikanischer Präsident, was für ein Armutszeugnis, bräuchte man doch speziell jetzt Verbündete in der Region. Doch man warnt vor Einmischung. Geht es eigentlich noch dümmer, noch kurzsichtiger? Obama scheint total neben sich zu stehen, ist völlig überfordert. Wann hat es einen so kurzsichtigen Präsidenten eigentlich je gegeben? Und was macht Europa, was tut Israel? Man spielt in Europa Mikado nach dem Motto abwarten, wer sich zuerst bewegt, hat verloren, derweil Israel handelt, und vermutlich bereits verliert.

Unfassbar! Unbegreiflich, diese stoische Handhabung eines Konfliktes, der die ganze Welt bedroht.

©denise-a. langner-urso

Share