CDU, CSU und Angela Merkel auf dem Gipfel der Unchristlichkeit

Wie viel C steckt in Frau Merkel, wie viel C steckt eigentlich noch in der Union? Null, Punkt.

Und dafür gibt es immer mehr Beispiele, das beginnt mit Abschiebungen hier geborener Kinder in Länder, die sie nie gesehen haben und deren Sprache sie nicht sprechen, das zeigt sich auch, wenn zynisch behauptet wird, Herkunftsstaaten seien sicher, nur weil in einer kleinen region derweil noch keine Unruhen oder Krieg herrschen. Und wie egal der Partei und ihrer Vorsitzenden die eigenen Bürger sind, das konnte man während des G20 Gipfel in Hamburg erleben und in der Aufarbeitung im Umgang mit der SPD ohnehin.

Gerade jetzt habe ich bei Arte ein Video entdeckt, das zeigt, wie man mit Menschen umgeht, die sich nicht wehren können, mit Pflegediensten und ihren Kunden. Und man kann wirklich froh sein, wenn sich hier und da nicht der Zustand solcher Menschen verschlechtert hat, oder dass Hamburg alle überlebt haben.

Da kommen also Pflegedienste ganztags nicht zu den Pflegebedürftigen, und kein Schwein interessiert sich dafür, dass die Polizeisperren sogar das verhinderten. Hallo? Es soll Menschen geben, die können alleine nicht aufstehen, und die müssen gedreht werden, damit sie sich nicht wundliegen.

Da gibt es Menschen, die benötigen Insulin und das muss gespritzt werden, da gibt es Menschen, die tragen Windeln und liegen in der Nässe. Aber Hauptsache Frau Merkel kann ungestört mit ihren Gästen ins Konzert gehen.

Wie menschenverachtend, wie ekelhaft ist das denn? Da liegen zur gleichen Zeit eventuell Menschen, die um Hilfe rufen, die vielleicht doch alleine versuchen aufzustehen, eventuell fallen, derweil die Kanzlerin der 9. Sinfonie von Beethoven lauscht, gut bewacht, so wie die abgesperrten Straßen, die zu denen führen, die sich nicht alleine helfen können?

Und man hat nicht daran gedacht, Ausnahmegenehmigungen für Pflegedienste auszugeben, derweil man schwarze Listen, die unter Umständen Diktatoren dienen, aufstellte, damit bloß zu kritische Journalisten nicht berichten konnten? Und an alle dem soll die Kanzlerin keine Schuld haben? Dafür bewirft die Union nach dem Gipfel die SPD mit Schmutz?

Ganz ehrlich, macht die Augen auf und schaut ein zweites Mal hin, wen ihr da eventuell im September wählen wollt. Was im Vorfeld und Umfeld und jetzt von CDU und CSU kam und kommt, das ist eiskalte Berechnung.

Das ist blanker Zynismus, das ist wahrlich an Frechheit und Überheblichkeit nicht zu toppen! Rücktrittsforderungen werden aus diesen reihen laut, an Scholz, im Ernst? Ganz ehrlich, kehrt vor der eigenen Haustür, wenn hier jemand endlich zurücktreten sollte, der verantwortlich zeichnet, für so menschenverachtende Bilder, für den Umgang mit hilflosen Menschen, nicht erst seit dem Gipfel, dann wohl endlich Frau Merkel, niemand sonst!

Und eine Bitte noch an die Union. Streicht gefälligst endlich das C aus den namen beider Parteien, denn wenn irgendjemand das genaue Gegenteil von christlich ist, dann ja wohl diese beiden verlogenen Heuchelparteien.

©denise-a. langner-urso

Share