CDU, SPD – Das Kapital und die Menschenwürde unter Frau Merkel

Ganz ehrlich: eigentlich kann man Wahlen jetzt tatsächlich abschaffen, und klar ist jetzt auch, was Merkel vermutlich am ehesten meinte, als sie sagte: „Wir schaffen das“. Sie hat es nämlich geschafft, die Macht des Volkes abzuschaffen, wenn das stimmen sollte, was im verlinkten Artikel im heutigen Spiegel geschrieben steht, soviel ist sicher …

Wenn jetzt kein Misstrauensantrag folgt, wenn das noch immer nicht reicht, weiß ich auch nicht.

Die Bundesregierung wie auch die Grünen, Herrschaften wie Röttgen, Söder und andere Lichtgestalten der CDU,CSU, sie verkaufen gerade die Grundrechte des Staates und der EU an den Sultan der Türkei. Meine Herren! Das hat es so auch noch nicht gegeben.

Sie verraten die Opposition, sie verraten damit Demokratie und Pressefreiheit und unterstellen beides offensichtlicher als jemals zuvor in der Geschichte für Wahlkampfstimmen, anders kann man nicht definieren, was die Bundesregierung unter Frau Merkel gerade treibt.

Sie verraten damit den Volksaufstand der dem Mauerfall zuvor ging, sie verraten all jene die einst auf die Straße gingen und skandierten: Wir sind das Volk. Sie verraten das Deutsche Parlament und jene Grundwerte, die über viele Jahre von sämtlichen ihrer Vorgänger hart erkämpft wurden, sie verraten vor allen Dinger das, was Willy Brandt einst angestoßen hat, gegen den Willen der Union. Sie verraten so ziemlich alles, worauf nach dem letzten Weltkrieg aufgebaut wurde, sie verraten die Alliierten, die um Deutschland und seine Menschen und für Freiheit von Diktaturen gekämpft haben, die Völkermorde begangen haben und weiterhin begehen.

Die EU und ihre Politiker, wie zum Beispiel Schulz machen sich gerade zu Hanswürsten, und die Türkei und Großbritannien lachen sich ebenso schlapp wie Griechenland, Spanien oder Portugal. Nicht, dass die deutsche Politik nicht ständig lachen würde, gerade wir, haben dauerhaft auch davon profitiert und profitieren weiterhin davon, jedwede Regel zu brechen, die anderweitig Wachstum bescheren könnten.

Wir sind damit nicht besser als Apple und Co, nicht besser als Luxemburg, und der Wähler weiß das sehr genau, kann es nur nicht verhindern, egal, wie er wählt, denn spätestens seit der letzten Bundestagswahl ist klar: jedes Wahlversprechen wird gebrochen, wenn es der SPD dabei hilft, irgendwie mitregieren zu können, da erpresst man schon mal mehr oder weniger die eigenen Mannen und Parteiangehörigen, so zu stimmen, dass es eben doch die, die ihr Rückgrat längst daheim gelassen haben, an der macht teilhaben lässt.

Und die Grünen, die nach außen ständig um Menschenwürde und Menschenrechten heulen, nehmen andererseits ebenfalls jede Spende an, sei sie noch so groß, weil die anderen es ja auch tun. Genau, wenn andere es tun, dann ist alles egal, dann macht man es eben auch, nur nicht Vorbild sein, nur nicht auf Kapital verzichten.

Und derzeit, was geschieht da gerade? Für den Verrat am Parlament und dem damit verbundenen Machtentzug des Volkes, von dem angeblich ja alle Macht ausgehen soll, dürfen die, die entmachtet werden, auch noch zahlen, per immer höheren Steuerzahlungen, die an Menschen wie Erdogan, zur Unterstützung anderer Diktaturen oder an andere Staaten, die man als Nehmerländer in der EU bezeichnet, fließen, derweil im eigenen Land der Sozialstaat innerhalb einer Dekade quasi für Null und nichtig erklärt wurde, in dem Rentner weit über den Ruhestand hinaus zusätzlich arbeiten müssen, weil die Rente zum Leben kaum reicht, derweil das Bildungssystem und die Infrastruktur zerfallen und Mieten immer unbezahlbarer werden, und wo man diesem Volk zur Absicherung auch noch die Zinszahlungen entzieht und es fürs Sparen quasi bestraft.

Mehr Verlogenheit geht nicht. Entschuldigung, wenn ich jetzt sage: Spätestens jetzt ist das nicht mehr meine Regierung, ich erkenne mein Land nicht wieder. Teufel aber auch! Sorry, aber spätestens seit jetzt weiß ich tatsächlich nicht mehr, wen ich überhaupt noch wählen, welcher Partei ich überhaupt noch glauben kann. Ich kann gar nicht so viel zum Frühstück essen, wie ich …

Ich kann nur sagen: da hat ein Herr Erdogan mehr von Demokratie verstanden und ist ehrlicher, denn wenn sein Volk derzeit etwas propagiert, dann handelt er auch angeblich in diesem Sinne, wie scheindemokratisch auch immer, es muß nur laut genug schreien. Der Fehler bei uns ist, dass wir so anständig waren, noch immer ohne zwischenzeitlich großartige Proteste leise zur Urne zu schleichen und anständig zu wählen, weil irgendwo doch immer noch die Vernunft in uns steckte …

Ach, ich lasse es lieber, Hopfen und Malz scheinen längst verloren, weil niemand da zu sein scheint, der den Mut und Willen hat, dass hier wieder gute Geister vom Schlage eines Willy Brandt durchs Land ziehen. Nirgendwo, in keiner einzigen Partei …

Ganz ehrlich: eigentlich kann man Wahlen jetzt tatsächlich abschaffen, und klar ist jetzt auch, was Merkel vermutlich am ehesten meinte, als sie sagte: „Wir schaffen das“. Sie hat es nämlich geschafft, die Macht des Volkes abzuschaffen, soviel ist sicher …

Wenn jetzt kein Misstrauensantrag folgt, wenn das noch immer nicht reicht, weiß ich auch nicht.

©denise-a. langner-urso

Bild-Analyse zum Pressekonferenzgeschwurbel

Share