Die desaströse Europarettung der Frau Merkel

Die Welt steht kurz vor einem erneuten drohenden Bankencrash und Schuld daran ist auch und in hohem Maße die Europarettung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Hinzu kommt es, dass sie in dieser Situation auch den Rückhalt der Opposition aus SPD und den Die Grünen haben würde, für den EFSF.

Sämtliche großen deutschen Bankchefs sind dazu verdonnert, dem Treiben der Bundespolitik quasi hilflos gegenüber zu stehen, jedwede Warnung selbst von Frau Lagarde wird eiskalt ignoriert, so als habe man nicht Physik sondern Wirtschaftswissenschaften mit einem Prädikatsabschluß studiert.

Und, das Desaster hat sich frühzeitig abgezeichnet, von Griechenland ausgehend. Die Bevölkerung, die dort quasi von Deutschland aus fremdregiert wird, will und kann dem strikten Sparkurs nicht folgen, zerstört er überwiegend doch komplette Lebensläufe und Pläne der lohnabhängig arbeitenden Bevölkerung und Rentner sowie so viele Existenzen, bis das selbst der interne Markt so gut wie zum Erliegen kommt. Die Korruption wird nicht beseitigt, die Reichen nutzen die Situation zur weiteren Bereicherung.

Jetzt ist es Italien, das fatale Signale sendet, denn auch hier reagiert die Bevölkerung auf die von Deutschland quasi vorgegebenen Sparmaßnahmen mit Wut, zumal Berlusconi eben den Fehler macht, die Reichen ohne Sparzwänge sich aus der Verantwortung stehlen zu lassen, zu mafiös ist das dortige Netzwerk aus Wirtschaft und Politik des Herrn Berlusconi selbst. Auch diese Reaktion war abzusehen, es droht jetzt ein Generalstreik.

Wie Streiks und Wut eskalieren können, das hat das Beispiel Griechenland gezeigt, auch, welche Folgekosten durch blanke Zerstörungswut einer randalierenden Bevölkerung entstehen können, und die Millionenkosten gibt ein ohnehin zum Sparen gezwungener Staatshaushalt einfach nicht her.

Die Banken misstrauen sich selbst derweil untereinander, welche Risiken sie noch verschlossen bunkern, das weiß niemand genau.

Griechenland dürfte dauerhaft nicht in der Eurozone zu halten sein, ob das nun Frau Merkel und ihrer schwarz-gelben Regierung passt oder nicht, ob die SPD und die Die Grünen nun dem nächsten Rettungspaket zustimmen oder auch nicht. Griechenland ist bankrott, die griechische Gesellschaft kann und wird weitere Sparmaßnahmen nicht verkraften können, will man das Land an sich und den Markt nicht zu Tauschgeschäften verdonnern.

Auch fatal die Wahlkampfansage der SPD und aller im Bundestag vertretenen Parteien an die eigenen Wähler, die ja sämtliche Rettungspakete quasi alleine schultern und nicht entlastet werden sollen, solange, bis der Staat den Schuldenabbau vollzogen hat, der nun und speziell, wenn zuzüglich eine erneute Bankenkrise hinzukommt, sich bis auf den Sankt-Nimmerleinstag verschieben dürfte. Dann nämlich stehen, denn es regiert derzeit unverfroren Frau Merkel noch für zwei lange Jahre weiter, alternativlos vermutlich die nächste Rettungsschirm-Produktion für marode Banken ins Haus.

Frau Merkel und mit ihr die komplette Parteienlandschaft versagt derzeit völlig, stürzt Deutschland immer tiefer in den Abgrund neuer Verschuldung. Das, was geschah und geschieht, um Europa in seiner jetzigen Form zu erhalten, nur um des eigenen Absatzmarktes willen ist fatal für Deutschland, für Europas Bürger, fatales Zeichen an die Welt. Das grenzt an Wahnsinn, ist potenzierte Unfähigkeit im Bereich wirtschaftlicher Krisenbewältigung und grenzt im Ausmaß der Überheblichkeit der deutschen Politik an Selbstmord sämtlicher im Bundestag vertretenen Parteien.

Man lasse sich das auf der Zunge zergehen: Deutschland haftet beim Totalausfall für insgesamt bis zu 253 Milliarden Euro, was dem kompletten Staatshaushalt zu 100% entspricht. Jetzt haben wir 83 % erreicht. Kommt das Erwähnte hinzu, … weiß jeder, der Grundrechenarten beherrscht, Deutschland wäre in dieser Sekunde bankrott. Und das machen SPD und Grüne mit?

Merkel betreibt die Europarettung bis in die völlige Absurdität, das ist deutscher Größenwahn und deutsche Profilneurose zugleich, ihr Verhalten wird nicht nur das Europa, dass wir kennen zum Auseinanderbrechen bringen, sie, die deutsche Kanzlerin, samt aller deutschen Parteien wird es sein die zuerst halb Europa und dann auch dem Nettozahler selbst ein Schuldengrab ohne Boden schaufelt, in dem die Banken bereits zu versinken drohen.

Angela Merkel wird Europa verändern, nicht jedoch im positiven Sinne. Zurückbleiben wird ein tief sitzender und nachhaltiger Hass wegen der deutschen Bevormundung in der Eurokrise, an dem die Währung selbst zu scheitern droht.

Ob dieser Hass, der entsteht, wenn man drei Generationen zur gleichen Zeit, nämlich den derzeitigen Eltern und der heranwachsenden Jugend sowie den Rentnern die Lebensgrundlage durch massive unverständliche, plötzliche Sparzwänge entzieht, sich nicht in den Köpfen kommender Generationen tiefer noch einbrennt, als die Auswirkungen des letzten Weltkrieges, das sei dahingestellt.

Angela Merkel jedenfalls wird mit Beihilfe der Opposition ihren eigenen Staat, dieses Europa und seine Währung ruinieren und zerstören, jedwedes Vertrauen in die politische Landschaft und eine funktionierende Opposition ihrem alternativlosen Plan opfern, soviel ist jetzt schon sicher!

Siehe dazu: Welt online- Video enthüllt verborgene Ziele der Euro-Rettung

und der entsprechende Film:

©denise-a. langner-urso

 

Share

  2 comments for “Die desaströse Europarettung der Frau Merkel

  1. 6. September 2011 at 23:08

    Nun ja, auch ich bin ein Gegner der Eurozonen-Rettung, und zwar ein massiver. Aber in Ihrer Darstellung gerät denn doch leider einiges durcheinander.

    1) Die Griechen müssen nicht sparen, weil 'wir' es ihnen vorschreiben, sondern weil sie pleite sind. Und sogar im Gegenteil leben sie trotz Pleite noch fröhlich über ihre Verhältnisse, weil sie (und eben nicht nur die Gläubigerbanken!) nach wie vor frisches Geld von uns bekommen. Dass die Griechen das nicht einsehen wollen, ist nicht weiter verwunderlich, aber wir in Deutschland und die Menschen in den anderen europäischen Ländern sollten das schon wissen – und sagen, damit niemand zu Unrecht das vermeintlich schreckliche Schicksal der von anderen getriezten Griechen beweint.

    Es ist also auch schlicht falsch, wenn sie von Hass sprechen, "der entsteht, wenn man drei Generationen zur gleichen Zeit, nämlich den derzeitigen Eltern und der heranwachsenden Jugend sowie den Rentnern die Lebensgrundlage durch massive unverständliche, plötzliche Sparzwänge entzieht".

    Damit machen Sie sich die falsche und unverschämte Sichtweise der Griechen zu eigen. Griechenland hat über seine Verhältnisse gelebt, und wenn nicht Dummland Deutschland & Co. denen weiterhin Geld in den Rachen werfen würden, dann müssten sie wirklich sparen; bislang wissen die noch gar nicht, was da auf sie zukäme.

    Auch die Sätze

    "Deutschland haftet beim Totalausfall für insgesamt bis zu 253 Milliarden Euro, was dem komplatten Staatshaushalt zu 100% entspricht. Jetzt haben wir 83 % erreicht"

    sind fehlerhaft. Richtig ist die potentielle Haftungshöhe; die entspricht nicht "zu 100%" dem Bundeshaushalt, der über 300 Mrd. liegt. (Aber natürlich sind 250 Mrd. Haftungssumme schon schlimm genug und in meinen Augen völlig untragbar.)

    Die deutsche Schuldenhöhe hat nicht 83% des Staatshaushalts erreicht (das wäre schön, dann wäre sie nämlich verhältnismäßig niedrig!), sondern 83% des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP). Und da der Staatshaushalt natürlich nur einen Teil des BIP ausmacht, übersteigen ihn die deutschen Staatsschulden bei weitem.

    Dass allerdings das Berliner Schurkenregime aus Regierung und Opposition die fiskalischen Existenzgrundlagen des eigenen Landes rücksichtslos ruiniert, indem sie unsere Steuereinnahmen für südliche Schlender-Länder ins Mittelmeerbecken versenkt, das sehe ich auch so.

    ceterum censeo

    DER WUNDBRAND ZERFRISST DAS ALTE EUROPA,

    WEIL ES ZU FEIGE IST EIN KRANKES GLIED ZU AMPUTIEREN!

Comments are closed.