Endlich wieder zu jeder Zeit sehen können

Wer Kontaktlinsen trägt, kann ein Lied davon singen, dass diese unter bestimmten Bedingungen einfach lästig werden, zum Beispiel wenn man Schwimmen gehen will oder wenn man den ganzen Tag und bis spät in die Nacht am Computer arbeiten muss. Irgendwann hat man das Bedürfnis, die Linsen einfach nur rauszureißen und wegzuwerfen, selbst obwohl man weiß, dass man danach je nach Kurzsichtigkeit nicht mehr gut sehen kann. Und auch die Brille ist nicht für jede Situation eine gute Alternative, wenn man noch einmal an den Schwimmbadbesuch zurückdenkt oder aber an den Besuch im Kino, wenn man einen 3D Film sehen möchte.

Wer schon seit Kindesbeinen mit einer Sehschwäche zu kämpfen hat, der hat irgendwann einfach genug von all den Unannehmlichkeiten, die die Sehhilfen mit sich bringen. Das einzige, was dann noch helfen kann, ist sich mit Hilfe des Lasik Verfahrens die Augen lasern zu lassen. Bei dieser Methode schneidet der Arzt eine dünne Hornhautschicht auf, klappt diese zurück und trägt darunter Hornhautgewebe per Laser ab. Nachdem der Eingriff vorgenommen wurde, wird die Hornhaut ganz einfach wieder über den Teil des Auges geklappt, an dem operiert wurde, denn anwachsen tut sie von ganz alleine.

 

Viele Menschen schwören mittlerweile auf diese Methode und würden immer wieder einen solchen Eingriff eingehen, wenn sie danach morgens die Augen aufschlagen können und direkt sehen, ohne Brille und Kontaktlinsen. Das Augenlasern in Stuttgart oder anderen Städten sollte man jedoch getrost einem Experten überlassen, denn sein Augenlicht hat man schließlich nur einmal, es ist nicht wieder herstellbar, wenn etwas schief geht. Deshalb sollte man für diesen Eingriff ruhig auch ein wenig tiefer in die Tasche greifen und sich nicht von unseriösen Schnäppchen blenden lassen. Die Heilung nach der erfolgreichen Operation erfolgt recht schnell und auch das Infektionsrisiko ist relativ gering. Und der Eingriff selbst dauert ebenfalls nur wenige Minuten.

Share