Europa, Deutschand, eure Clanstrukturen!

 

Ja, lasst uns über Clanstrukturen reden, und damit meine ich alle Clanstrukturen, nicht die, über die im Allgmeinen geredet wird, wenn ansonsten der Begriff Clan fällt. Clanbildung gibt es nämlich auch in jeder Kultur, auch die haben wir nämlich nicht importiert.

Wenn ich heute diesen Bericht lese, und von Kölner Zuständen rede ich nicht einmal: Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain Vermummte greifen Polizisten an und verbarrikadieren sich

so hat sich hier wie dort dort eine Clanstruktur gebildet, nur wird sie als solche nicht an jeder Stelle so bezeichnet. Ätsch. Wenn ich bei google Rockerbande, Clan eingebe, dann ergoogle ich tiefste Abgründe all dessen, was man als Clanstruktur umschreiben könnte, wenn man denn wollte, und alle diese „Unternehmen“ haben eins gemeinsam, sie kontrollieren Straßenzüge, Bezirke, ganze Gebiete, verbandeln sich mit neu eingewanderten Clans. Es ist und bleibt dasselbe, man widersetzt sich jedwedem Recht, jeder Ordnung, staatlicher Gewalt, grinst seine Beamten nach ein paar Tagen Unterbringung auf Steuerzahlerkosten in schon fast hotelähnlichen Einrichtungen erneut ins Gesicht. Für mich ist jeder rechtsfreie Raum rechtsfreier Raum, egal, wer ihn gerade besetzt, egal, aus welcher Ecke der jeweilige Besetzer kommt. Basta!

Der Staat delegierte Aufgaben weg, ersparte sie sich, und doch denke ich, gewisse Dinge gehören eben nicht in private Hände, und es gibt ja nicht nur Polizeien, es gibt auch Sicherheitsdienste, die Aufgaben übernehmen, wie etwa Gebäude zu schützen oder den dort auflaufenden verkehr, wie etwa am LAGeSo zu ordnen, und wenn ein Staat sich selber ernst nimmt, dann behält er auch diese unter eigener Kontrolle. Denn es geht ja um den Schutz staatlicher Aufgaben und um den Schutz von Menschen, und dazu gehört es einfach, dass man solche Dinge nicht aus den Händen gibt, es werden ja dafür Steuergelder eingesetzt, mit denen man solche Dienste bezahlt.

Clanstrukturen gibt es aber auch an andere Stelle, da nämlich, wo Politik auf Wirtschaft trifft, wenn es um Lobbyarbeit geht, wenn Politik gleichzeitig an Unternehmen indirekt über Parteimitglieder vertreten ist in Wirtschaftsunternehmen. Auch das ist in meiner Auslegung einfach einmal eine Clanstruktur, die so nie sein dürfte. Bin ich Politiker, habe ich nicht Interessen von Unternehmen zu vertreten, an denen ich als Bauer oder anderweitig selber in den Vorzug komme, mir selber Gesetze zu verschaffen, an ihnen mitzuarbeiten.

Dann muss ich mich für Job A oder B entscheiden, entweder bin ich Berufspolitiker oder bleibe eben der Bauer, der ich immer war. Jedenfalls sollte ich dann nicht in dem Bereich dienen, der auch nur entfernt mit meinem Beruf zu tun hat, nichts spricht dagegen, wenn ich stattdessen mich um Mobilfunk kümmere, wenn sie verstehen, was ich sagen will. Lebenslanges lernen und so, dann muss ich mich eben in eine andere Sparte auch als Parlamentarier einarbeiten, dann sollte ich als Landwirt aus Bayern eben die Lehrerschaft vertreten, dort dafür sorgen, dass gelehrt wie, wie Lobbyismus zu verhindern ist.

Und ja, an dieser Stelle ist nicht das Ende der Fahnenstange, ganz schlimm und böse wird es, wenn ich als Lobbyist meines Staates in Brüssel mich ausdrücklich um den Clan Deutschland und seine Interessen kümmere, wenn ich als Lobbyist aus einem anderen Staat mich dafür einsetze, dass ausgerechnet mein Staat alle anderen übervorteilt, indem er zum Steuerparadies wird.

Ja, lasst uns über Clanstrukturen reden und darüber, wie hier Recht wieder zu Recht wird, wer das kontrollieren könnte, angefangen bei uns in den Städten, bis hinein in die EU, denn alles beginnt beim Recht, dort wird Gesellschaft kontrolliert, und wenn Recht zum Recht des Stärkeren wird, dann haben wir Faustrecht, nur, dass man auf höchster politischer Ebene dieses dann eben nicht Faustrecht sondern Sanktionen nennt, nur dann müssen diese auch gegen jeden, der meint, eigenes Recht für sich schaffen zu müssen, angewendet werden. Fragt sich nur wie, wenn einem Recht so egal geworden ist, wie es derzeit für viele Bürger ausschaut …

Wenn jeder angeblich vor dem Recht gleich sein soll, dann ist hier auf diesem Kontinent etwas gewaltig in Schieflage geraten, und bekanntlich stinkt der Fisch ja vom Kopf, dann gehört das gesamte Rechtssystem der EU auf den Prüfstand, dann wundert es nicht, dass jeder treibt, was er will, dann wundert es nicht, wenn sich in gewissen Straßen rechtsfreie Räume bilden können, dann muss sich der nicht wundern, der solches Vorbild bereits in der EU bietet, dorthin schickt. Und gleiches Recht und Doppelzüngigkeit, wie passt das zusammen? Hunger als Waffe, das wird in Syrien dem machthaber und Rebellengruppen vorgeworfen, derweil die EU im Rahmen ihrer Sanktionen gegen Russland selber Lebensmittel als Waffe nutzt, denn darunter leiden unsere bauern ebenso, wie die dortige Bevölkerung, und zuzüglich treffen wir die eigene Wirtschaft, derweil man nach wie vor an Saudi-Arabien Waffen liefert, denn diese Wirtschaft darf bei uns ja irgendwie nie getroffen werden …

Ne, liebe Leute, hier ist tatsächlich etwas gewaltig in Schieflage, und wo der Unterschied zwischen dem, was in Polen passiert, und was in Ungarn so alles möglich ist, sein soll, dass muss mir bitte jemand auch endlich einmal erklären, wenn es um das derzeitige Vorgehen in beiden Staaten und im Verhältnis zur EU geht. Und irgendwie wird auch unterschiedlich gemessen, wenn es um demokratische Wahlen geht. Die polnische Regierung wurde, jedenfalls habe ich es so verstanden, demokratisch gewählt, bei anderen Staaten kümmert es uns auch wenig, wenn demokratisch gewählte Regierungen plötzlich anders agieren, als es genehm ist, sofern sie nicht irgendwie das Wachstum stören, und da wäre es viel fraglicher, wie demokratisch solche Wahlen tatsächlich waren, in der Ukraine etwa.

Wer Häuser bauen will, der fängt beim Fundament an, nicht beim Dach. Und wer auf recht pocht, der soll es auch wortwörtlich und überall gleich ansetzen, und dem ist eben nicht so, weder hier, noch innerhalb der EU, da wird verbogen, sich gekrümmt, dass sich die Balken biegen, in allen beteiligten Staaten!

©denise-a. langner-urso

TumblrBlogger PostDiggGoogle BookmarksLinkedInDiasporaGoogle+Yahoo BookmarksFolkdNetlogXINGWhatsAppDeliciousRedditWordPressLiveJournalBlinklistTwitterBookmark

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*