Jamaika? – Willkommen in der Anstalt!

 

Wie schwafelte doch Herr Seehofer so schön? „Wir haben verstanden,“ um umgehend von Kubicki niedergebrüllt zu werden mit einem „Ich kann alles“, um, wenn es um Lautstärke geht, von den Grünen mit „ Obergrenzen wird es mit uns nicht geben“ übertönt zu werden. So fasse ich einmal zusammen, was seit der Bundestagswahl passiert ist, als in diesem Land ein Raumschiff Außerirdischer gelandet ist, die eine Sprache sprechen, die kein Erdling zu verstehen vermag.

Ihr habt rein gar nichts verstanden, im Gegenteil, man möchte am liebsten den ganzen Tag lang mit dem Kopf gegen jedwede verfügbare Wand rennen!

Da ist von Erneuerung die Rede mit Köpfen, die seit langer Zeit keiner mehr sehen kann und will, da startet ein Personalgeschachere, das kaum zu ertragen ist. Über allem schwebt eine Bundesregierung, man fragt sich welche, die von den Medien, weil es nebensächlich erscheint, so gut wie nicht hinterfragt wird, die mal eben zwischen Stulle und Brot den Afghanistaneinsatz verlängert, und niemand regt sich auf. Ist eben so, selbst die Grünen scheint all das nicht zu tangieren, sonst gibt es demnächst von Mutti keinen Nachtisch. Jener Dame übrigens, der außer einer weiteren Portion Kartoffelsuppe so gar kein anderes Rezept einfallen will.

Über 60, mit einem Bein in der Kiste, so schaut die Verjüngung beim Personal aus, und das Gesamtkonzept scheint zu lauten: Bei Oma war es viel schöner, die hat wenigstens etwas petersilie in die aufgewärmte Suppe von vorgestern getan.

Ja ne, is klar, ihr habt verstanden und offensichtlich schmeckt dem Wähler Omas Suppe täglich besser, denn die Umfragewerte für Jamaika nehmen ja zu.

Wenn hier einer was verstanden hat, dann ja wohl die SPD, wobei man sich auch hier fragt: Was genau haben die eigentlich gehört, als der Wähler sagte, ab auf die Strafbank? Denn auch da gilt: alte Besen kehren besser. Man will es nicht glauben.

In allen Parteien gilt doch: erst die Posten, dann die Partei, dann das Land, und schade, schade, da sind ja auch noch Erdlinge. Eben, jene Erdlinge, die die Landung des Raumschiffes kaum erwarten konnten und die sich jetzt fragen, wie kommunizieren wir denn mit den Außerirdischen jetzt in den nächsten Jahren!?

Derweil hockt Herr Putin in seinem Wohnzimmer und muss nur ein mit ein paar Papppanzern an seiner Grenze spazieren fahren, und die Polen drehen am Rad, gerade so als ob der Mann aus Moskau morgen bis nach Paris versuchen würde zu fahren. Wird er nicht, lacht sich aber scheckig, denn es waren immer andere, die irgendwann ihre Kettensägen anderswo ausprobieren wollten, bis auf die Krim und Ukraine, und damit hat Putin neben Syrien wahrlich genug zu tun. Macht aber nichts, aus irgendeinem unerfindlichen Grund meinen gewisse Herrschaften Kriegsängste herbeireden zu müssen, dabei droht die Gefahr ja wohl eher aus anderen Richtungen, nämlich von zwei völlig Irren Machos aus Nordkorea und den USA. Und die bedrohen nicht nur uns in Europa, die sind ebenso Bedrohung für Putin. Macht nix, das totale Feindbild hat so definiert zu bleiben, wie es zu Omas Zeiten war.

Die Chinesen derweil, und das ist tatsächlich eine viel größere Gefahr, die kaufen sich derweil die Welt zusammen, die laufen grün an und verkünden E-Autoquoten bis 2030, und wer die Chinesen kennt, der kann getrost davon ausgehen, dass die ihre Quoten bis spätestens Sommer 2029 erreicht haben dürften, die nageln ja auch nicht Flughäfen irgendwo in die Pampa, von denen keiner genau weiß, ob sie denn überhaupt jemals in Betrieb gehen.

Also bitte, sagt noch einmal jemand: „Wir haben verstanden“, sage bitte nochmal jemand: „Ich kann alles“ Ich will so gerne herzlich lachen, denn was anderes fällt mir dazu nicht ein, da lieg ich am Boden, obwohl ich lieber weinen sollte. Und ja, bitte, bitte, ihr angestrichenen Grünen mit abblätterndem Lack, bitte erzählt was von nicht kommenden Obergrenzen. Wenn es nach mir geht, sind nämlich einige Obergrenzen längst überschritten, und zwar betreffend Altersgrenzen von Menschen, die einfach nicht von Ämtern lassen können, derweil ihnen die Zukunft am Arsch vorbei geht!

Ihr habt verstanden? Ihr sprecht ja nicht einmal eine Sprache, die die Menschen im eigenen Land verstehen, geschweige denn die Putins oder Chinas. Macht euch vom Acker und fliegt dahin woher ihr gekommen seid! Ihr werdet die Sprachen der Menschen nie verstehen, ihr versteht nur Posten. Danke.

©denise-a. langner-urso

Share