Schäubles Europa – Wo der Hammer hängt

Na, auch mit dem Hammer geprügelt, auch Beitrittskandidat, auch Beitritt erwägend? Gratulation, Schattenkanzler und Europachef Schäuble wartet schon und reibt sich die Pranken um euch zu zeigen, wo der Hammer hängt, liebe Wähler!

Ironie an: Eure Kinder und Enkel werden es euch sicher einst danken. Ironie aus

Der Stärkere bestimmt in Europa, der Mensch wird in Euro vermessen, und erreicht er einen bestimmten Wert nicht, ist er egal. So sieht Europa heute aus, es geht alleine und nur noch um Wachstum und Verkauf, um Absatz und Gewinn.

Der Mensch zählt nur, wenn er eime gewisse Summe produziert und konsumiert, kann er das nicht, dann hat er auch im Gesundheitssystem, in Sozialsystemen überhaupt, nichts zu suchen, dann soll er sehen, wo er bleibt, wer ihn ernährt, wer ihm hilft, eventuell heilt. Der Mensch ist in Europa zu Belastung geworden für die Reichen mit ihren Unternehmen, für die Banken. Man ist Europäer wenn man einen gewissen Umsatz produziert und ein gewisses Einkommen erzielt und sonst gar nicht.

Oh warte, doch möglichst viele Kinder soll er noch produzieren, gute Europäer, die jeden möglichen Job zu jedem Preis anzunehmen haben, aber vorher haben sie sich gefälligst selber viele der Dinge beizubringen, die moderne Schule eigentlich vermitteln sollte, und bitte, das System stellt dafür gewissen Eltern auch gerne Privatschulen bereit und Betreuung rund um die Uhr, denn derweil Staat und Wirtschaft das Kind so formen, wie es gewünscht ist, haben beide Elternteile gefälligst genug zu verdienen, dass sie unabhängig sich selber finanzieren und für das Alter vorsorgen können, denn normale Rentenkassen belasten das System, den Arbeitgeber, und dafür verspricht man ihnen, wenn die Verdiensthöhe stimmt, dann reduziert sich die Steuer gerne ins Lächerliche.

Das ist Schäubles Europa, und alles, was diese Idiotie stört, gehört da entweder nicht hin oder hat gefälligst zu tun, was Technokraten als Vertreter der stärksten Wirtschaft sich ausdenken, damit die eigenen Verluste gar nicht erst entstehen, man im Gegenteil sogar noch Profit aus dem Elend anderer Mitglieder generiert.

Griechenland hatte dieses System abgewählt, hat gegen es gestimmt, doch wer in Europa wählt, der wählt Schäuble und niemanden sonst und Schäuble sagt den Staaten wo der Hammer hängt. Das sollte heute jedem klar sein. Und wer das will, der mag der EU beitreten, der Regierungschef sollte seinen Wählern genau das sagen, wenn ihr wählt, dann wählt ihr eine Regierung aus Deutschland, denn die Menschen neuer Anwärter auf Schäubles Riesenreich haben ein Recht darauf zu erfahren, was ihnen bei einem EU und Euro-Beitritt tatsächlich droht, ein deutscher Schattenkanzler, der ihnen lieber früher als später zeigen wird, wo der Hammer hängt, und wer das dann tatsächlich will, der muss wahrlich mit dem Hammer geprügelt sein.

©denise-a. langner-urso

Share