Von Nestbeschmutzern, die nachts mit Kindern Hausbrände feiern

Rechtsstaat bitte melden!

Was hat man den Menschen in Bautzen und Clausnitz eigentlich angetan, die nachts vor Asylunterkünften und Flüchtlingsheimen zum rasenden Mob werden, die ihre Kinder aus dem Schlaf reißen, ich gehe einfach einmal davon aus, dass auch in Bautzen Kinder nachts um 3.45 Uhr schlafen, um Hausbrände wie Volksfeste zu feiern und Feuerwehren am Löschen zu hindern?

Was hat man solchen Zeitgenossen angetan? Kann mir das irgendjemand bitte einmal erklären, ich verstehe es einfach nicht?! Was geht in solchen Menschen vor, wie erziehen Menschen, die sich über Schäden an Leib und Leben anderer so freuen, eigentlich ihre Kinder? Sind solche Leute ansonsten auch auffällig, hat da jemals ein Jugendamt geschaut, was in diesen Familien vor sich geht? Leben da Zombies oder Vampire, wurden da tatsächlich zu viele Computerspiele für bare Münze genommen, für Realität gehalten?

Was hat wer diesen Leuten eigentlich angetan? Sind das ganz normale Bürger, die da urplötzlich so ausrasten? Was ist da los, wie sieht deren Leben sonst so aus, was tun die, die so austicken? Und welche Art von Erziehung ist es, seine Kinder nachts aus dem Bett zu zerren, und sie vor brennenden Häusern pöbeln zu lassen? Ist das nicht alleine schon Grund genug, da einmal genauer zu schauen, was ansonsten in derartigen Familien so passiert? Das macht doch niemand so plötzlich, oder doch?

Findet das noch jemand außer mir nicht normal, oder erzieht man so heute seine Kinder? Dann bin ich ja heilfroh, dass meine Kids inzwischen erwachsen sind. Ja, und was lehrt man in solchen Schulen, in die diese Kinder gehen? Hilfe in Notfällen und wie man sich da als normaler Mensch verhält, dass man nicht glotzt und im Weg steht, gar Rettungskräfte behindert, scheint ja in einigen Städten und Gemeinden nicht im Lehrplan zu stehen. Anderswo lernt man das in Fahrschulen.

Und wenn die, die da in der Nacht sich so aufführten, wenn diese Menschen ein Kraftfahrzeug haben und somit eine Fahrerlaubnis, warum kann man nicht darüber nachdenken, diese, wenn es zu Ereignissen wie jetzt in Bautzen kommt, zu entziehen? Das tut wenigstens weh, das wäre Strafe. Und tritt demnächst der Gesetzgeber eigentlich den dort anwesenden Eltern gegenüber, wenn Eltern ihrer erzieherischen Weise nachkommen, wie in dieser Nacht, nämlich indem sie ihre Kinder zu Monstern und kleinen Rechtsradikalen erziehen? Mittel sind doch sicherlich vorhanden, um deren Kinder vor solchen Erziehungsberechtigten und ihren kruden Erziehungsmethoden zu schützen, oder nicht?

Ist das hier nun noch Rechtsstaat oder hat Seehofer vielleicht nicht ganz Unrecht gehabt, nur über die Falschen gesprochen? Denn es geschieht ja offensichtlich in einigen Städten dieses Landes etwas, wo der Rechtsstaat geprüft wird und sich irgendwie schleichend verabschiedet. Dann sollte er jetzt knallhart zeigen, dass es ihn noch gibt und dass er auch bereit ist, zum Wohle von Kindern zu handeln, dass er bei Unrecht den eigenen Bürgern zu zeigen bereit ist, wo der Hammer hängt. Und wenn er es in einigen Landesteilen nicht kann, dann sollte man ihm in den Allerwertesten treten, dort nachschulen, wo man offensichtlich nicht so genau weiß, wie Gesetze zu handhaben sind, welchen Sinn sie haben. Zeit wird es, es reicht.

Das ist alles doch nicht mehr normal, das ist perfide. Der Blitz der Justiz möge die treffen, die meinen, sie könnten das Recht so weit dehnen, bis es nicht mehr existiert. Damit muss spätestens jetzt endlich Schluss sein! Gereicht hat es schon länger, aber wir leben hier doch nicht im Tollhaus, wo jeder tun und lassen kann, was er will, oder doch!? Diese Nestbeschmutzer von Clausnitz und Bautzen, die nachts randalierend unsere Straßen bevölkern, die beschmutzen nicht nur die eigene Umgebung, sie tun das mit dem ganzen Land! Rechtsstaat bitte melden!

©denise-a. langner-urso

TumblrBlogger PostDiggGoogle BookmarksLinkedInDiasporaGoogle+Yahoo BookmarksFolkdNetlogXINGWhatsAppDeliciousRedditWordPressLiveJournalBlinklistTwitterBookmark