334 Euro Diätenerhöhung für Westerwelle und Co beschlossen!

Bundesregierung genehmigt sich Gehaltserhöhung, so titelt die Welt am 7. Mai 2010, 07:42 Uhr . Die Dame Merkel verdient derzeit leider nur schlappe 15.833 Euro (ohne Abgeordnetenbezüge), und das ist wenig, seit acht Jahren gab es keine Erhöhungen mehr.

Stimmt, ein Hungergehalt ohne Gleichen! Da bekommt der Westerwelle ja keinen gerechten Lohn für seine harte Arbeit, das ist ein Skandal, wo doch der HartzIV Empfänger sich dekadenter Lebensweise hingeben kann. Und vor zwei Jahren hörte sich das was Steuererhöhungen und Diäten betraf bei Westerwelle noch so an. Damals bezichtigte sie auch noch die CSU der Einführung amerikanischer Verhältnisse:

Gut gelogen Herr Westerwelle, aber passend!

Auch die Minister verhungern bei den Bundestagsdebatten, und so sollen sie statt bislang 12.860 Euro deshalb demnächst 13.132 Euro erhalten. An einem Tag, bei dem es Tote bei Protesten wegen Kürzungen bei Normalbürgern in Griechenland gib, lässt sich so eine Meldung unter „ferner liefen“ verstecken und geht unter. Sie gehört in Zeiten, in denen jeder sparen muss auf die Titelseiten, es ist ein Skandal, was dort beschlossen wurde! Hoffentlich beachten die NRW-Wähler das morgen, wenn sie ihr Kreuz setzen und denken vorab nochmals darüber nach, wann sie selbst eine so deftige Gehaltserhöhung erhalten haben, oder ob ihnen nicht selbst der Lebensstandard ständig gekürzt wird. Auch sollten sie vorher nochmals an jene denken, die durch die Profitgier weniger nun arbeitslos sind, und wie schnell es ihnen ähnlich ergehen kann.

In Zeiten, in denen Mindestlöhne von Brüderle bekämpft werden und er gegen jene beim Pflegepersonal kämpft, erhält er selbst einen satten Aufschlag, das ist eben die Arbeit, die sich lohnt. Und wen stört es schon, die Steuerzahlerkuh wird wieder einmal kräftig gemolken, damit Brüderle und Westerwelle, zu Guttenberg und Merkel auch morgen wieder etwas ruhiger über die HartzIV Sätze und Kriege, Milliarden für Banken und Staaten beraten können, ohne dabei zu verhungern. …

Alleine dafür gehört sie abgestraft, diese Koalition, über die NRW Wahl!

Im Web urteilen die Menschen darüber so: „Traurig aber wahr.Ich werd mein Kreuz am Sonntag schon an der richtigen Stelle machen. Das haben sich die Politiker selbst zu zu schreiben. Ich hab die Schnauze voll. „

Von Pfeifen im Bundestag, für die jeder Cent zu schade ist, reden andere.

©denise-a. langner-urso

Merkel bekommt Lohnerhöhung

Kurier: Heimlich, still und leise

334 Euro mehr für Merkel VdK fordert Regierung zum Gehaltsverzicht auf

Merkels Gehaltserhöhung stößt auf Kritik

Foto-Pixelio:

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel

Leider noch keine Bewertung vorhanden