Die liebe Zeit…..

Das kann der “Liebe Gott“, auch wenn man an ihn glaubt, doch nicht verbrochen haben, uns mit zwei Zeiten zu plagen, wo oft schon eine schwer zu ertragen ist, wenn es nicht gerade eine goldene ist.

Und wenn es schon so sein sollte, hat er doch die von uns so genannte Winterzeit, als die einzig richtige eingeführt und der ungezogene Pöbel Furcht wieder in seinem Werk naseweise rum und macht noch zusätzlich eine Sommerzeit. Ehrlich gesagt würde es mich nicht im Mindesten jucken, ob sie so heißt oder so, wenn es nur immer schön warm wäre und die Kälte im Himmel bliebe. Könnte ich einmal „Lieber Gott“ spielen, so würden zeitlose Temperaturen wie auf den Kanaren herrschen und des Nachts dürfte es auch einmal lauwarm regnen. Wäre doch was, oder?

Ist aber nicht!
Die meisten “Normalen“ sind sich darüber einig, dass die willkürliche Sommerzeit ein riesiger Flop ist. Wie kann man nur so dumm wider die Natur handeln. Kein Vogel ist so blöd und zwitschert morgens nach der gestellten Uhr. Auch sie wundern sich vermutlich über die Dummheit der Menschen, nicht nur wie die Kühe, die sich weigern in ungewohnter Zeit Milch zu geben.

Vorsorglich, weil ich es so oft schon vergessen hatte, stellte ich bereits Samstagabend alle dummen Uhren eine Stunde zurück, die nicht per Funk so schlau sich korrigieren lassen. Alles war beruhigend geregelt und ich ging schlafen.

Es war sieben Uhr als ich gewohnheitsmäßig wach wurde und mir das Display meines Hightech-Radios bestätigte, dass es Zeit war auf zu stehen, um nach der obligatorischen Frühtoilette, einen starken Kaffee zu kochen.

Allen nur möglichen digitalen Schnickschnack besitzt dieses teure Gerät, doch nicht die Fähigkeit sich automatisch, auf die jeweilige Willkürzeit, von dummen Köpfen kreiert, um es noch einmal verärgert zu sagen, umzustellen, um somit die Vergesslichkeit ebenso dummer Köpfe zu umgehen. Jeder PC kann das, nur meine stupide, teure Anlage nicht.

Es war nicht 7 Uhr sondern erst 6 Uhr! Der Tag war um eine Stunde rückwärts vergewaltigt worden, ich stand viel zu früh vor der blubbernden Kaffeemaschine und machte sowohl meine Schwiegermutter, wie meine mich rügende Frau damit munter. Sch….Sommerzeit.

Mit einem Pott vom Schwärzesten schlurfte ich zum Computer. Fest entschlossen die falschen Breitengrade gegen südlichere zu tauschen, klickte ich La Gomera auf den Kanaren an, rief die Wetterseite auf und erfuhr: „Stark bewölkt mit zeitweise heftigem Niederschlag und stürmischen Passatwinden, für die Jahreszeit viel zu kalt“.

So vermiest, nannte ich meinen PC eine genau so hinterhältige Apparatur wie meine Radio-Anlage, stellte meinen Kaffee in den Eisschrank und ging ins Bett um im Winterschlaf bis zur Sommerzeit auszuharren.

Ach nein, ich vergaß, ich nutze die Zeit lieber sinnvoll für ein Fernstudium … dann habe ich etwas von der Zeitumstellung im Winter und lerne wenigstens auch noch etwas hinzu, bilde mich weiter oder ganz neu aus, wofür es ja nie zu spät ist, nicht einmal dann, wenn die Zeit quasi vorwärts und rückwärts vergewaltigt wird.

©h.boxxan

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel

Leider noch keine Bewertung vorhanden