Ein privates Netzwerk bauen und sparen

Viele Menschen benutzen heute Computer, selbst daheim stehen oft mehrere dieser Geräte. Oft benutzt jeder Computerbenutzer dann auch noch seinen eigenen Drucker. Das muss aber nicht sein, denn erstens kostet jeder Drucker Geld und zweitens ja zuzüglich auch Strom, wenn mehrere Menschen diese gleichzeitig benutzen.

Im Bereich der Computertechnik hat sich ja in den letzten Jahren sehr viel getan, auch was die Preise angeht, und so kann man heute auch am Drucker sparen, nämlich indem man sich daheim, wenn dort mehrere Drucker stehen, diese alle demnächst entsorgt und sich ein kleines privates Netzwerk aufbaut, wobei alle Computer auf nur einen einzigen Drucker zugreifen.

Der Drucker für alle Personen hat auch einen weiteren Vorteil, man erspart sich sehr viele Kabel und oft somit auch Stolperfallen im Haus weil die modernen Computer über das sogenannte W-Lan auf nur ein Gerät gemeinsam zugreifen, über die Luft quasi. Dabei wird ein Router eingesetzt. Ein weiterer Vortei entsteht dann auch dadurch, dass man den Drucker überall postieren kann und er nicht mehr ortsgebunden ist, denn er liegt ja nicht mehr an der Leine, um das einmal ganz vereinfacht auszudrücken.

Auch im Bereich dieser hochmodernen Maschinen hat man aber immer noch die Wahl zwischen den ganz normalen Tintenstrahldruckern und den immer häufiger eingesetzten Laserdruckern, bei denen man die Kartuschen nicht so häufig wechseln muss uund da diese dann auch noch wesentlich länger einsatzbereit bleiben.

Nur, wer daheim auch seine Fotos ausdrucken möchte, dem sei zu einem Tintenstrahldrucker geraten, denn die Anschaffung eines Farb-Laserdruckers ist dann für den privaten Gebrauch einfach viel zu kostspielig.

Es lohnt sich also, sich einmal von einem Fachmann beraten zu lassen, spetiell, weil man sein kleines privates Netzwerk über W-Lan auch ganz anders absichern muss, als wenn sich normal ins Netz einwählt, denn wer möchte schon, dass er seinem Nachbarn den Internetzugang gleich mitfinanziert, sofern er technisch versiert ist.

Heute gibt es übrigens sehr moderne Geräte, die überhaupt nicht mehr so teuer wie gedacht sind, die ebenfalls als Faxgerät oder als Scanner dienen.

So, wie wir ab und zu also uns beim Frühjahrsputz verhalten, wo wir uns vom Schmutz des Vorjahres trennen, sollten wir das auch bei der Technik machen und überlegen, ob nicht ein Multifunktionsgerät dauerhaft wesentlich günstiger ist, als viele veraltete Stromfresser.

©denise-a. langner-urso

 

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel