Holz – Leben mit der Natur

Ohne Holz hätte sich das menschliche Leben nicht zu dem entwickeln können, was es heute ist, und wir haben es der Natur zu verdanken, mit der wir nicht gerade sorgsam umgehen. Ohne Holz würde es kein Feuer gegeben haben, der Planet wäre gar nicht bewohnbar ohne Bäume. Darüber sollten wir öfter einmal nachdenken.

Ohne Bäume wirkt eine Stadt kalt, wer will schon nur ständig auf Beton und Glas starren, nicht wenigstens irgendwo einen Park zur Erholung in der Nähe haben. Und wer lange in einer großen Stadt sich aufgehalten hat, der wird schon zu einer anderen Person, wenn er den Duft eines Waldes auch nur riecht. Und wer weiß schon, dass Traubeneiche der Baum des Jahres 2014 ist? Weil wir uns eben viel zu selten fragen, woher er kommt, jener Pappbecher, aus dem wir gerade einen Kaffee schlürfen.

Holz ist ein Material, das wir oft aber auch nicht so behandeln, wie es ihm zusteht, dabei ist ein Leben ohne Holz kaum vorstellbar. Erst das Holz hat dem Menschen das Feuer und Fackeln ermöglicht, mit dem er nachts vor wilden Tieren sicher war und das es ihm ermöglichte, sich sein Fleisch zu kochen oder braten. Auch daran denken wir eher nicht, wenn wir einen Baum sehen.

Wir würden vermutlich noch heute Botschaften mündlich oder in Steintafeln gemeißelt überbringen, der Buchdruck, die Malerei, auch das wäre nie erfunden worden. Und Holz ist ein Material, das wirklich zu 100% verwertet werden kann, hinzu kommt, es wächst ständig nach, zumindest, wenn wir sorgsam mit unseren Bäumen umgehen. Selbst aus Spänen ziehen wir noch Nutzen, wenn ein Tischler zum Beispiel etwas baut, was leider ja auch immer weniger der Fall ist. Dann werden selbst diese Abfälle oft noch verwertet, werden Pellets und Briketts daraus. Kein anderes Material, das ohne großen Aufwand gewonnen werden kann, ist so umfangreich einsetzbar. Allenfalls das Erdöl ist es, aber der Aufwand zur Gewinnung ist um ein Vielfaches teurer und es wächst auch nicht nach, es braucht Ewigkeiten, bis es sich entwickelt.

Interessant zu diesem Thema ist übrigens auch dieser Artikel aus der FAZ: Erneuerbare Ressourcen Der Wald als Rohstofflieferant, der auch aufzeigt, wie gefährlich es werden kann, wenn Bäume zum Wirtschaftsfaktor werden.

Manchmal sollten wir also doch auch darüber nachdenken, wie wertvoll Holz ist, und dass es dieser uns von der Natur geschenkte Stoff ist, der unser Leben auf der Erde überhaupt erst zu dem machte, was es heute ist.

©denise-a. langner-urso

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel