Kampf gegen den Terror- die Welt braucht Putin, Frau Merkel!

Merkel bietet Tunesien nach dem Terrorangriff Hilfe an, Putin bietet Tunesien auch Hilfe an. Ich höre schon die Nachtigall trappsen, die irgendwann in Kürze zu zwitschern beginnt, Putin wolle sich geostrategische Vorteile sichern, sich gar Tunesien in sein Riesenreich einverleiben.

Nein, Putin hat ebenso große Probleme mit Islamisten innerhalb seines Machtgebietes, wie der Rest der Welt auch. Und ich halte es für absolut unverständlich, dass man genau deshalb keinen neuen Weg miteinander findet, als wieder in einem Kalten Krieg zu versumpfen, wo jeder jeden argwöhnisch belauerte, man sich gegenseitig hochrüstete.

Es muss endlich Vernunft einziehen, Verstand in den Köpfen unserer Politiker die Überhand gewinnen. Was für eine gewaltige Macht hätte man, wenn man sich einmal verständigen könnte, dass Europa, die USA und Russland gemeinsam als Ziel erklären, den internationalen Terror besiegen zu wollen. Was für eine Kampfstärke, doch was macht man stattdessen? Man wirft sich gegenseitig hinterfotzige, geostrategische Interessen vor. Wie erbärmlich.

Ja, die Welt hat endliche Ressourcen, aber derzeit geht es um viel Wichtigeres als das, darum nämlich, dass die Menschenwürde, die Menschlichkeit nicht stirbt, und dahinter hat jedwedes andere Interesse zurück zustehen. Und über alles andere kann man sicher auch reden, wenn man sich auf das wichtigste Thema, das ja die ganze Welt umspannt, nämlich den international vernetzten islamistischen Terror beschränkt. Sich über dieses große gemeinsame Ziel klar werden, über seine Wichtigkeit austauschen, und dann weiter.

Denn wer hier gemeinsam an etwas arbeiten würde, der könnte das sicher auch an anderer Stelle tun. Nur den ersten Schritt muss endlich jemand tun, und es wäre gar nicht so schlecht, wenn dieser aus den USA käme, denn meist wird von dort aus eher das behindert, was vielen anderen Menschen helfen würde. Und ja, hat man überhaupt jemals mit Putin über die Flüchtlinge die nach Europa kommen, gesprochen? Oder mag man diese Möglichkeit gar nicht in Erwägung ziehen? Genau das aber wäre aus meiner Sicht auch wichtig, denn auch das betrifft uns alle, Russland wie Europa …

Frau Merkel, unser aller Königin hat behauptet, wo ein Wille ist da ist auch ein Weg. Und was passiert, wenn ein Weg vorhanden ist, den niemand beschreiten will?

Der Weg ist da, liegt deutlich wie nie vor unseren Augen. Allein wo bleibt der Wille, ihn zu gehen?

Und wenn Frau Merkel doch angeblich so mächtig ist, warum geht sie ihn nicht zuerst? Warum bringt sie die EU in dieser Frage nicht mit Russland und den USA zusammen? Oder ist diese Frau doch nur ein Phantom und ihre angebliche Macht ein Mythos?

©denise-a. langner-urso

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel

Leider noch keine Bewertung vorhanden