Trump – Bundesregierung mutiert zur wütenden APO

views
1

 

Putin und Erdogan kommen aus dem Lachen nicht mehr heraus und wir Wähler beobachten wie unsere GroKo im Viereck springt als sei die demokratische Wahl in den USA ein Umsturz samt Aushebelung des kompletten Völkerrechts, als seien an einem Tag sämtliche Menschenrechte der Welt samt jedweder Demokratie außer Kraft gesetzt worden.

Alleine Bundespräsident Lammert hatte heute im Bundestag genug Arsch in der Hose, deutliche Worte Richtung Türkei zu sprechen von “Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht und der Würde jedes einzelnen Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung”, um es mal mit dem zu sagen, was Merkel an die USA richtet. Unglaublich!

Und alleine schon wegen des undiplomatischen Ausrastens unserer Kanzlerin, des Außenministers, der in die Opposition verdrängten Demokraten Amerikas, unserer Frau Hendriks, finde ich die Wahl richtig gut, die Bundesregierung beweist nämlich gerade, was sie von Demokratie hält, rein gar nichts nämlich. Wahlen sind kein Wunschkonzert, schon gar nicht hat unsere Bundesregierung an Wähler anderer Staaten das Signal zu senden, welche Regierung denn zu wählen sei, was gar nicht erwünscht ist, eigene Abgeordnete zu entsenden, um im Ausland Wahlkampf für die gewollten Vertreter zu machen. Geht gar nicht!

Und mich als Wähler würde genau das so aufregen, dass ich genau das Gegenteil wählen würde. Punkt. Auch wenn es um Umweltschutz geht, es ist Sache der Menschen der USA, wie sie damit umgehen, was für die Menschen dort bezahlbar ist, sie nicht ruiniert, wie das bei uns hin und wieder ist, wo man sich derweil Mieten und Bau schon wegen unsinniger Dämmungsvorschriften kaum leisten kann, und wenn man auf unsere Strompreise schaut, wobei ja Sonne und Wind umsonst sind, bekommt man als Wähler das Kotzen.

Und nein, die Wirtschaft muss auch nicht begreifen, dass hier irgendwie neue Umweltzeiten begonnen haben, die Wirtschaft ist unser Standbein, die weiß alleine, wie sie am besten überlebt, welche Kosten dafür zu hoch sind. Die Welt besteht nicht aus gendergerechter politischer Korrektheit links-grüner Möchtegerndemokraten, die braun sind, denn genau das ergibt sich aus solcher Mischung, und selbst wenn im Bundestag grüne sitzen, die sind nicht mehr grün, die gehören längst zur Regierung, sind schwärzer als man sich es je hätte ausmalen können, gehören zu jenen, die die Mitte, die die Mehrheit von Bevölkerungen ausmacht, längst vergessen haben und sich eher an Rändern orientieren. Es reicht. Die Welt hat andere Probleme als regierungen, die von Demokratie nichts mehr halten, weil sie sonst abgewählt und tatsächlich durch AfD oder Linkspartei ersetzt werden!

Nein, Trump ist genau die richtige Wahl, beweist sie doch, wie undemokratisch all jene sind, die sich hier wie in den USA Demokraten nennen.

Als nächstes watschelt ein Abgeordneter vor die Mikrophone bei Phoenix und schwafelt davon, was er vom Recht demokratisch gewählter Parlamentarier im Bundestag hält, wenn es um Truppenbesuche unserer Parlamentsarmee geht, nämlich gar nichts, weil es sich, zumindest, wenn linke Abgeordnete dieses Recht ausüben wollen, es sich um „provozierte“ Besuche handelt. Auch dieser Mensch hat Demokratie nicht verstanden, hält offensichtlich von demokratisch gewählten Abgeordneten gar nichts. Ich habe selten mehr undemokratisches Verhalten erlebt als hier, dagegen ist ja die Türkei schon beinahe demokratisch, da durfte wenigstens das Parlament über die eigene Entmachtung abstimmen, derweil das hier Abgeordnete der Union per Wort tun und der Opposition Rechte absprechen.

Und was unsere Kanzlerin von Demokratie hält, das hat sie gestern in ihrer eingeschnappten Rede ja wohl mehr als deutlich gezeigt, gar nichts nämlich, denn wann jemals zuvor hat ein Bundeskanzler sich das Recht genommen auf einen demokratisch gewählten US-Präsidenten verbal aus sämtlichen Rohren zu feuern und ihm vor Vereidigung schon Bruch von Menschenrechten und Co zu unterstellen? Noch nie zuvor, es ist ein Unding. Und schon gar nicht hat sie ihm zu erzählen, unter welchen Bedingungen man überhaupt zur Zusammenarbeit bereit wäre?

Hat Frau Merkel sich jemals so empört zu den derzeitigen Zuständen in der Türkei geäußert? Nö, Pustekuchen. Und wenn jetzt Abgeordnete davon schwafeln, Menschen, Journalisten, Abgeordnete könnten hier Asyl beantragen, so ist das eine Frechheit ohne Ende, weiß man doch genau, man hat da Asyl zu beantragen, wo man zuerst den Boden der EU betritt. Widerwärtig, zynisch und verlogen ist das, was da an Aussagen kam.

Und soll ich der Bundesregierung einmal aufschreiben, wo sie selber gegen geltendes Recht vertritt, wenn eine Abgeordnete es bei Kinderehen und Kindersoldaten in der eigenen Bundeswehr nicht so eng nimmt? Und minderjährige sind und bleiben Kindersoldaten. Punkt!

Ne, sorry, was ich derzeit hier erlebe hat mit demokratischen Vorgängen, mit Beachtung von Menschenrechten und Co, mit Rechten von Parlamentariern nichts mehr zu tun, steht allenfalls neben Recht.

Und ja, genau deshalb freue ich mich über die Wahl des unmöglichen Herrn Trump, weil es all jenen die Maske vom Gesicht reißt, die sich selber Demokraten nennen und dabei gar nicht wissen wollen, was das ist, sich so nicht verhalten und von Demokratie weiter entfernt sind, als viele, die man eher nicht als Demokraten bezeichnen will. Die einzigen Demokraten verlassen den Bundestag, und ich würde es auch tun-die beiden heißen Bosbach und Lammert. Schade!

Ich habe fertig, mit dieser Regierung und ihrer Verlogenheit sowieso!

©denise-a. langner-urso