Tsipras Kampf für ein sozial-demokratischeres Europa ist verloren

views
0

Europa, besser Griechenland am 16. Juli 2015 zur Geisterstunde. Und ich sage es mit Dante Alighieri: Laßt, die ihr eingeht, alle Hoffnung fahren.

Ist das alte Europa mit all seiner Menschlichkeit und Demokratie und angeblich sozialem Gefüge für die Menschen gestorben, in der Nacht für beendet erklärt worden. In einem Parlament geschah all das durch massiven äußeren Druck durch ein von fremden Mächten diktiertes Papier. Eine Regierung wurde per Staatsstreich von außen quasi abgesetzt, man kann es getrost als Erpressung bezeichnen, was da gerade geschah.

Ab jetzt zählt alleine der in Euro berechnete, leistungsfähige Mensch

Und leistet er nicht, verwehrt man ihm immer öfter sogar Wohnung, Nahrung und ärztliche Behandlung. Kann er nichts anschaffen, drohen ihm Zwangsmaßnahmen, Kürzungen sozialer Leistungen. In der Union stand für dieses neue Europa ein am Montag verstorbener Unionspolitiker. Diesem System wurde heute in Griechenland Bahn zwangsweise erneut trotz demokratischer Abwahl Bahn gebrochen und es wird sich im Rahmen des TTIP wie ein Krebsgeschwür ausbreiten, über ganz Europa, wenn das TTIP kommt. Denn der amerikanische Neoliberalismus samt seiner Freunde in Europa, in Deutschland aus Altparteien ist gnadenlos, schlachtet aus, wirft weg, tötet, die Heuschrecken ziehen anschließend weiter.

Es wurde die letzte Chance auf ein menschenfreundlicheres Europa vertan

Tsipras hat für uns alle gekämpft, man muss es nur verstehen wollen. Am Ende steht der Mann aus Athen vor den Trümmern seiner Partei und wurde gezwungen genau das System erneut zum Zuge kommen zu lassen, das seit spätestens Schröder in Europa der Himmel auf Erden zu sein hat. Angleichung nach unten, wenn Deutschlands Unternehmen, die oft Global Player sind, nicht genug Profit fahren, damit Deutschland vor allen Dingen eins bleibt, Weltmeister im Export. Griechenland wird ja immer gesagt, dort seien die Renten und Löhne höher als in baltischen Staaten, und alleine das zeigt doch vom Geist neuer Sozialdemokratie und Unionspolitik, nicht nur bei uns, auch bei den Schwesterparteien in Griechenland. Und genau zu Gunsten dieser neoliberalen angeblich christlichen Unions- und angeblichen Sozialparteien wird Tsipras morgen sein Parlament umbilden müssen, eine Hand wäscht die andere, es wird das alte Sytem von vor der letzten Wahl in Griechenland schleichend reinstallisiert werden, es werden erneut die Macht erhalten, die Griechenland unter Wegschauen von Unionspolitikern aus Deutschland und mit ihnen regierenden Sozialdemokraten gegen die Wand und in den Abgrund fuhren. Ziel erreicht, unerwünschte Regierung aus- und Demokratie abgeschaltet. Bravo EU, bravo Europa, bravo Deutschland.

Wer sich in die EU begibt kommt darin um

Denen die TTIP ablehnen sei gesagt, wer sich gegen dieses Monster angeblich stellt, es nicht will, der hätte auch gegen das stehen müssen, was jetzt erneut Griechenland droht, der hätte zur griechischen Bevölkerung stehen müssen. Doch 70% der Deutschen stehen hinter Schäuble und haben überhaupt nicht verstanden, worum es eigentlich Tsipras geht. Es ging diesem jungen Politiker vorrangig um den Menschen an sich, um die soziale Idee, um die Demokratie, um das, was der Grundgedanke der EU einst war. Und dafür zu kämpfen hat sich gelohnt, und wer das nicht begreift, bei dem haben die Schröderschen Hartz IV Gesetze gewirkt, der befürwortet auch diese Politik, der befürwortet Hartz IV auch bei sich selbst, hat sich abgefunden mit Niedriglöhnen und Niedrigrenten, mit Zeitarbeit und Minijobs, damit gehired und gefeuert zu werden, weil es alternativlos ist, denn sonst, so die Drohung stehen massive Kürzungen an, bricht die Wirtschaft zusammen, werden Arbeitsplätze abgebaut. Anders ist die Erpressung Griechenlands auch nicht gelaufen. Fragt sich nur, wie diese Hirnwäsche, dieser Glaube sich so hat verfestigen können, der dazu führt, dass man, weil man sich diesem ausbeuterischen System gegenüber so hilflos fühlt, nach unten tritt, gegen Flüchtlinge, gegen die Griechen insgesamt als quasi faulstes Volk der Welt. Wie konnte es soweit kommen? Und derweil man immer weiter nach unten tritt und aus Hilflosigkeit nach rechts driftet, weil man glaubt, was angeblich droht, wenn man als Mensch nicht spurtm nimmt man es heute hin, dass wenn auf Flüchtlingsheime geschossen wird, in denen bereits Menschen leben, die Polizei gerade einmal wegen Sachbeschädigung ermittelt. Unbegreiflich!

Deutsche Solidarität am Nullpunkt

Und niemand, kein einziger stellt sich die Frage, warum er sich bei TTIP unwohl fühlt, denn das ist durchaus berechtigt, denn wer Griechenland gesehen hat und die Politik um dieses Land, der hat tief in die Zukunft geschaut, was auch Deutschland bevorsteht, wenn das TTIP kommt, und wenn in diesem Zusammenhang hier die ersten Global Player gegen für sie untragbare Sozialstandards und Gesetze, gegen zu hohe Löhne klagen. Umso fassungsloser die 70% Befürworter solch eines neoliberalen Weges, wie er für Griechenland derzeit beschlossen wird. Denn wenn es irgendeinem Unternehmen aus den USA in Deutschland einfällt gegen obige Dinge zu klagen, dann geht es den 70% deutscher Zustimmer ebenso an den Kragen wie den Griechen heute schon, denn Merkel und Schäuble und die SPD stehen stellvertretend für diesen Weg. Und dagegen werden die Schröderschen Gesetze harmlos gewesen sein. Ihr hattet es in der Hand zu Tsipras und dem griechischen Volk zu stehen, Solidarität zu zeigen und habt sie nicht genutzt, im Gegenteil, es wurde gehetzt. Gnade euch Gott, sollte es in Deutschland einmal zu Kürzungen kommen. Welche Solidarität wird man dann mit euch haben? Gar keine, und das ist auch gut so, das ist Gerechtigkeit.

Alle einstigen Werte der EU wurden heute in nur einer Nacht verraten und verkauft

Am heutigen Tag wurde jedwede Chance vertan, Europa gerechter, sozialer und demokratischer gestalten zu klönnen. Und hauptverantwortlich dafür ist die Bundesregierung, die auf Gesetze von Nichtneuverschuldung pocht, sie bei anderen verdammt und all das an den USA oberaffengeil findet und bejubelt, weil da sitzen ja nur gute Freunde, die es ehrlich meinen. Und so konnte heute sich innerhalb der EU auch die Fluggastdatenspeicherung durchsetzen, die VDS haben wir schon und die NSA hat freie Hand in Europa, denn man will ja wissen, ob einem Zustände wie in Griechenland drohen, damit man die Bundeswehr rechtzeitig gegen das eigene Volk ausrichten kann, sollte es aufmucken oder zu laut protestieren wollen.

Radfahrer und Abnicker

Leute, ihr habt überhaupt nicht verstanden, worum es hier gerade wirklich geht und ging, was hier vor unser aller Augen passiert. Eine demokratisch gewählte Regierung, die mehr soziale Gerechtigkeit wollte, die Armut bekämpfen wollte, wurde zwangsweise von außen erpresst bis zur Umbildung und Sitzverteilung an Schwesterparteimitglieder von CDU/CSU und SPD der Altregierung. Ihr habt den gnadenlosen Weg des radikal-neoliberalen amerikanischen Kapitalismus befürwortet, die Griechen ihn abgewählt, gegen ihn gestimmt, demokratisch und zu 70% unterstützten deutsche Wutbürger genau das. Was seid ihr nur für Demokraten? Ach stimmt, ihr nickt ja ab, wehrt euch nie, es sei denn gegen Schwächere, derweil ihr nach oben buckelt und kriecht.

Der Tag an dem Europa seine Werte zu Grabe trug

Der europäische Gedanke starb im griechischen Parlament unter Beihilfe der Bildzeitung und Wähler angeblich christlicher und sozialer Arbeiterparteien. Was für eine paradoxe Leistung!

Wie konnte es nur soweit kommen? Es ist schier zum Verzweifeln. Ihr solltet euch warm anziehen. Es wird eiskalt und unmenschlich werden in der EU und das ist der wahre Klimawandel, der euren Kindern und Enkeln droht. In Griechenland, Spanien und Italien tobt er schon, er wird auch das Schicksal eurer Nachfahren sein. Darauf verwette ich alles was ich besitze. Wie kann man nur so egoistisch und kurzfristig denken. Es ist eine Schande und wer sich Bildungsbürger nennt und all das, was jetzt gerade um Griechenland passiert, befürwortet, der sollte sich schämen. Denn Griechenland ist nur das erste Symptom eines langsam samt aller einstigen guten Werte zerfallenden Europa. Und Griechenland wird von denen regiert, die dieses uramerikanisch neoliberale Kapitalismussystem erfunden haben, wo der Mensch alleine in Euro und Dollar berechnet wird.

Das neue System hat es endlich geschafft

Gratulation an alle Demokratie- und “Menschenfeinde”. Und die sind näher als ihr denkt, die hocken auch im Bundestag, und sie vertreten vorrangig Profiteure der eigenen Wirtschaft und die angeblich guter Freunde am Elend von Menschen, nicht vergessen …

Und sie tragen Namen wie Merkel, Schäuble und Spahn.

Nur ab jetzt gilt, beschwert euch nicht, wenn es demnächst euch selber trifft, ihr habt es nicht anders gewollt, mein Mitleid habt ihr nicht, und die Solidarität zwangsweise mitregierter geschundener Staaten, auch auf die können 70% von uns nicht hoffen. Viel Spaß noch für ein Weilchen in eurer gebräunten, nationalkonservativen, neoliberalen,scheinbar heilen, kleinen Welt der Engstirnigkeit und des Nichtverstehenwollens. Ihr habt es nicht anders verdient.

Ein Trauertag für die Demokratie

Der 16 Juli 2015 ist ein Trauertag für die Menschen Europas. Und auf den Gräbern der Verlierer werden das 1% der Profiteure und ihre Handlanger auch aus Deutschland ihre Villen errichten. Und 70% der Deutschen finden “das war Spitze”. Das also war die Nacht, in der das alte Europa samt seiner ursprünglichen Werte starb und in der man gezwungen von außen erstmals eine demokratische Wahl für null und nichtig erklärte. Ab sofort kann das nach jeder Wahl passieren, wir werden es erleben. Es wird gewählt und umgebildet, bis es passt. Wozu also überhaupt noch Wahlgänge erlauben? Um den Anschein von Demokratie zu wahren? Vergesst es, der schöne demokratische Schein ist um Mitternacht erloschen.

Nichts habt ihr verstanden, rein gar nichts!

Mein Rat an die gebeutelten Griechen: zeigt ihnen, also Merkel und Schäuble, was ihr von ihnen haltet: benennt die Armenküchen und Armenviertel nach ihnen, die Kinderheime, die Krankenstationen in denen ihr kostenlos noch Behandlung findet. Und euer Präsident sollte medienwirksam und vor laufenden Kameras beim nächsten Zusammentreffen mit Merkel und/oder Schäuble vor beiden Akteuren jeweils auf die Knie gehen und sagen: Danke für eure Gnade. Raute küssen nicht vergessen! Brüskiert sie und stellt sie blos. Denn ihr wurdet zur Kolonie gemacht, und so benimmt man sich in solchen Regionen.

Und ich verneige mich derweil tief vor diesem Mann mit Namen Tsipras, der wenigstens bis zum Ende versucht hat, etwas mehr an sozialer Gerechtigkeit und Demokratie für die Menschen zurück zukämpfen, die eben keine Lobby haben, sich immer weniger von Parteien vertreten fühlen, nicht mehr zur Wahl gehen, der mehr auf das uns allen versprochene Europa mit Wohlstand für auch jene setzte als von anderen Stellen gewünscht. Den Versuch war es wert. Danke dafür.

 

©denise-a. langner-urso

Verweisen möchte ich an dieser Stelle noch auf den vielleicht besten Artikel, den Sascha Lobo zum Zustand Europas jemals verfasst hat:

Griechenland und die Folgen: Sie haben mir Europa kaputt gemacht

Ich stimme dem aus vollem Herzen zu, jedem einzelnen Wort. Danke Sascha Lobo