Verkehrte Welt von USA bis SPD – Der 1. April war doch schon

Die Amerikaner entdecken gerade neue Freunde, den Iran, derweil ein CDUler, Oberbürgermeister Peter Jung aus Wuppertal, eine Bronzestatue des Kommunisten Engels enthüllte und ein SPDler doppeltes Salär absahnt.

Wobei, bei der SPD erwartet man schon lange nichts anderes mehr, als Menschen, die abzugreifen versuchen, was geht, derweil sie Gerechtigkeit predigen. Obwohl, wenn das mickrige Ministergehalt nun mal nicht für den Lebensstandard reicht, und schließlich haben viele SPD Wähler und Anhänger ja auch 2-3 Jobs um irgendwie über die Runden zu kommen. Will heißen, der Mann solidarisiert sich vermutlich einfach nur mit der Basis.

Der Bundespräsident gurkt derweil durch die Welt und schwafelt von Engagement Deutschlands bei Kriegseinsätzen, wobei er dieses Mal sogar ein klitzekleines Bisschen Recht hat, denn irgendwer muss das Chaos, das Islamistenchaos, das durch Bushs Eigenmächtigkeit im Irak ja irgendwie entstanden ist, schließlich ausbügeln und versuchen, den Fehler irgendwie rückgängig zu machen.

Und da wir von dem, was sich da gerade zusammenbraut ja nun wirklich nicht ganz unbetroffen sind, sollten wir vielleicht in diesem Falle versuchen irgendwie zu helfen, wenn der Irak, der Iran und die USA jetzt Hilfe brauchen. Hier ist wirklich ein Fall, der alle europäischen Staaten zuzüglich zum Eingreifen per Nato bewegen sollte.

Und ich bin ansonsten generell gegen jedweden Angriffskrieg, aber das jetzt, da gehört hin, was geht. Und dass dabei sich der Iran auch beteiligt, das lässt hoffen, dass es auch mit diesem Staat zu besseren Beziehungen kommt, nur wegschauen, das wäre ein Fehler, so kann man zumindest etwas vom entstandenen Schaden wieder gut machen. Also generell dagegen, so geht das auch nicht.

ARD und ZDF, die senden offensichtlich öfter getürkte Bilder aus Brasilien, wer hätte gedacht, dass man um dem doofen Volk schöne Spiele zu präsentieren, dafür sogar bei Putin in die Lehre gehen würde? So ganz böse also kann der gar nicht sein, sonst würde man in Zeiten des Internets, wo eben solche Dinge wie nicht retuschierte Bilder mal eben per Twitter, youtube oder Facebook verbreitet werden, sich nicht so lächerlich machen, wie jetzt, beweist doch genau das, es wird zensiert und gesendet, was gewisse Interessenten wünschen.

Und dass dafür auch noch Zwangsgebühren erhoben werden dürfen, das ist eine bodenlose Frechheit, denn man ist dazu verdonnert gewollte Propaganda zu finanzieren, selbst, wenn man diese Sender gar nicht anschaut, keinen Fernseher und so weiter besitzt. Können Sie sich vorstellen, dass ihnen der Metzger demnächst, und Sie sind Vegetarier oder gar Moslem, täglich ein Kilo Schweinefleisch anliefert und ihnen das Geld zwangsweise vom Konto abziehen darf? Nein? Sehen Sie, ARD und ZDF dürfen genau das, Schweinefleisch an Vegetarier und Muslime zwangsweise gegen Zwangsbezahlung ausliefern, und das Zeug ist zudem auch noch leicht vergammelt …

Ja, total verkehrte Welt heute, aber irgendwie auch nicht besser oder schlechter als sonst, allenfalls etwas komischer. Solche Nachrichten am 1.April, die hätte wohl jeder für einen Aprilscherz gehalten, ist aber der 16. Juni …

©denise-a. langner-urso

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel

Leider noch keine Bewertung vorhanden