Wohnen ist Glückssache!? – Finde Dein Nestchen

In so gut wie allen großen Städten explodieren die Mietpreise und es kommt immer häufiger zur Gentrifizierung. Gentrifizierung bedeutet, dass sich Menschen die miete nicht mehr leisten können, deshalb den Wohnort wechseln müssen. Besonders ältere Menschen, Rentner sind davon betroffen, die oft ihr Leben lang dort gewohnt haben, von wo sie jetzt vertrieben werden. Oftmals aber gehen Vermieter auch rabiat vor, Beispiele gibt es dafür genug.

Plötzlich also stehen Menschen vor dem Dilemma, sich anderweitig ein neues Zuhause suchen zu müssen. Befindet sich dieses in der selben Stadt, dann bleibt dem Betroffenen wenigstens noch die Gewissheit, in der Nähe der alten Umgebung vielleicht doch eine neue Heimat auf einem umkämpften und oft überhitzten Wohnungsmarkt finden zu müssen zu finden.

Schwieriger aber ist es, sich von einer Stadt aus beruflichen Gründen trennen zu müssen, denn dann kommt zum Stress des neuen Arbeitsplatzes auch noch die Frage hinzu, werde ich mich dort wohl fühlen. Und ob man es glaubt oder nicht, ob man es wahrhaben will oder nicht, für den Körper bedeutet das Stress, auch, wenn man sich auf die neue Arbeit freut, es gibt nämlich noch das Unterbewusstsein, das sich nicht abschalten lässt.

Wechselt man aus beruflichen Gründen und vielleicht noch mit der Familie den Wohnort, ist die Belastung um ein Vielfaches höher. Oft hilft ja der Arbeitgeber bei der Wohnungssuche, aber häufig muss man auch das alleine bewältigen, aus der Ferne. Oder man benutzt dafür Urlaubstage, denn natürlich möchte man vorab gerne wissen, wo man demnächst lebt, wie die Umgebung aussieht, wie weit die Wege sind, wo man einkaufen kann, wie weit die Schule entfernt ist.

Bis vor ein paar Jahren gab es das Internet nicht, doch in diesem Falle wird es zum Segen. Man kann sich nämlich darüber einen ersten Überblick über den neuen Wohnort verschaffen, so gut wie jede Gemeinde präsentiert sich dort und stellt sich vor, bietet Übersichtskarten der Umgebung, samt den Entfernungen zu Freizeiteinrichtungen und Schulen, stellt Einkaufsmöglichkeiten und auch Tourismusangebote vor.

Somit erhält der Migrant, und der wird man ja, einen ersten Überblick über die neue Heimat. Aber, das ist längst nicht alles, denn diese Gemeindeseiten bieten auch in der Regel ein Portal zur Wohnungssuche an. Als man noch auf Zeitungen angewiesen war, standen in solchen Rubriken allenfalls Quadratmeter Angaben und ein paar Kurzbeschreibungen, im Internet aber kann man heute die Wohnung und ihre Ausstattung quasi vorab besichtigen, hinzu kommen oft Aufnahmen, die das Gebäude in seiner Umgebung zeigen. Sprich, die Suche wird zum gemeinsamen Ausflug mit der ganzen Familie und das auch noch bequem vom heimischen Computer aus.

Hat man schließlich geeignete Objekte gefunden, so kann man gezielt mit den Vermietern oder Verkäufern Termine vereinbaren, und kennt schon viel vom Objekt, für das man sich interessiert. Man fährt also nicht mehr blind ins Blaue und steht plötzlich vor einer eingerüsteten Bauruine, die in einer Zeitungsannonce mit Sanierungsobjekt angegeben war. Man kann bereits Schlüsse darüber ziehen, ob ein Bau voran schreitet, und ob wirklich die Beschreibung stimmt. Für Vermieter und Verkäufer, die eher unseriös arbeiteten, die sehr viele Kunden zu Terminen bestellten, ist es wesentlich schwieriger geworden, Kunden durch falsche oder lobhudlerische Aussagen zu täuschen.

Die Portale der Anbieter entwickeln sich rasant, und auch ihnen ist daran gelegen, ihren Suchern den neuen Wohnort bestmöglich zu repräsentieren. Gezielt kann man auf ihnen nach Wohnungen in einzelnen teilen der Stadt suchen, die Entfernung zu allen notwendigen Einrichtungen samt Arbeitsweg berechnen. Immer öfter stellen Suchportale auch das Freizeitangebot in der Umgebung mit dar, samt den Schulen.

Ein Beispiel, das sehr gut aufzeigt, was solche Anbieter leisten, ist zum Beispiel ein Portal aus Mecklenburg-Vorpommern, WOHNEN IN MV, Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern mieten, kaufen und inserieren, so dessen Name, und wer sich dort umschaut, der findet nicht nur eine äußerst übersichtliche Struktur sondern auch eine sehr gute Umgebungsbeschreibung.

Man mag ja das Internet oft verteufeln, zumindest was die Wohnungssuche aber vereinfacht und betrifft, ist es in jedem Falle eine massive Erleichterung in unserer hektischen Zeit.

 

©denise-a. langner-urso

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel

Leider noch keine Bewertung vorhanden