Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Das Berufsbildungssystem in Deutschland bietet eine Vielzahl unterschiedlichster Möglichkeiten, um nach dem Abschluss der ersten Ausbildung die weitere berufliche Laufbahn zu gestalten. Die richtige Zusatzqualifikation oder Weiterbildung kann der der Berufskarriere neuen Schwung verleihen. Der heutige Jobmarkt verlangt von den Arbeitnehmern Flexibilität, denn die Tätigkeiten und Aufgaben ändern sich rasend schnell. Wir erläutern nachfolgend die beliebtesten Weiterbildungsmöglichkeiten.

Zweitausbildung und Zusatzausbildung

Durch eine zweite Berufsausbildung in einem verwandten Beruf kann die Ausbildung verbreitert oder ein neues Berufsfeld gewählt werden.

Fachschulen

Viele Lehrgänge der Fachschulen bauen auf eine abgeschlossene Berufsausbildung auf. An Fachschulen vertiefen Weiterbildungswillige ihre Allgemeinbildung, frischen ihre Kenntnisse auf und qualifizieren sich. Dabei vermitteln Fachschulen theoretische und praktische Kenntnisse.

Meisterprüfungen

Mit der Meisterprüfung wird ein Diplom erworben, welches für das selbstständige Führen eines Geschäfts oder Handwerks vorgeschrieben ist. Zudem öffnet sich der Berufsmarkt in Bereichen, in denen tiefere Kenntnisse in den Bereichen Betriebswirtschaft, Personalführung, Rechnungswesen oder Projektmanagement vorausgesetzt werden.

Weiterbildung nach höherer Berufsausbildung

Verschiedene Institutionen wie Berufsverbände, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und Fernschulen bieten ein breites Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten für Personen mit einem höheren Berufsabschluss.

Fachhochschulen

Fachhochschulen bieten praxisbezogene Studiengänge auf Hochschulniveau an. Sie richten sich vor allem an Fachkräfte, die eine hochwertige Zusatzausbildung anstreben. Die Studien an den Fachhochschulen können wahlweise in Vollzeit oder auch berufsbegleitend absolviert werden. Neben Studiengängen bieten Fachhochschulen auch Nachdiplomstudien an.

Universität

Die Universitäten bieten Studiengänge zu den verschiedensten Fachgebieten an. Sie richten sich vor allem an Abiturenten, aber auch an Absolventen einer Berufsausbildung. In der Regel sind Studiengänge an Unis stark auf die Forschung ausgerichtet.

Kurse und Zusatzqualifikationen

Zusatzqualifikationen können auch durch Mitarbeiterseminare der Euro Schulen Organisation erworben werden, die in der Regel vom Arbeitgeber angeboten werden.

Fernschulen

Für die verschiedensten Bildungsstufen ist es heute möglich, berufsbegleitend oder in Vollzeit am Fernunterricht teilzunehmen. Dadurch könnten Interessenten ihre Weiterbildung optimal dem individuellen beruflichen Werdegang anpassen und in Modulen paketweise bei freier Zeiteinteilung absolvieren.

©demi

Share