Mehr Atomkraft Bitte – Die Grüne Selbstauflösung

Jamaika im Saarland? Der Wähler hat verstanden…
Eine Partei die sich grün schimpft und mit jenen ins Bett steigt, die längere Atomkraftwerkslaufzeiten wollen? Kann es je einen größeren Wahlbetrug geben?

Das neue Motto heißt nun: Atomkraft Ja Bitte! Fragt sich nur, ob die Wähler der Partei das noch verstehen wollen, denn genau damit haben CDU-CSU geworben.

Es wird wieder gewählt werden und dann bleibt die Frage, ob nicht bereits die 1% Hürde eingeführt werden muss für gewisse Parteien und solche, die es noch sein wollen…

Ob sich Machtgeilheit und Regieren um jeden Preis rechnen, es wird sich zeigen, früher oder später. Wähler verzeihen viel, auch den Totalverrat aller Werte?

Wer sich nach den Koalitionsverhandlungen nach dieser Bundestagswahl noch fragt, wieso die Wählerverdrossenheit steigt, der denkt bereits über zwangsweise Wahlverpflichtungen nach, denn zur Wahlverdrossenheit tragen sie alle bei, die Parteien, ohne Ausnahme, nur am heftigsten treibt die Grüne ein böses Spiel mit ihrer Klientel und beweist einmal mehr, worum es den Parteien und ihren Listenbestplatzierten wirklich geht; ein Schelm, der Böses dabei denkt…

Was schrieb ein Nutzer des Spiegel-Forum doch recht passend zum Thema? :

Erst wurden die Turnschuhe ausgezogen und die Stricknadeln beiseite gelegt. Dann kam der Schlips. Der Armani-Anzug folgte.

Nun gibt´s das kleine Schwarze mit Gelb. Ohne Grün.

Man arbeitet entweder selbst als Lobbyist für die Energiewirtschaft oder mit den Lobbyisten der Energiewirtschaft und der Automobilindustrie, nachdem man schon Gelder von der Waffenlobby nahm.

Grün und alternativ? Dass ich nicht lache.

Pöstchen sind alternativlos. Für Berufsgrüne.

Man setzt zum Überholen an. Im eigenen Porsche. Rechts. Hoffentlich kommen sie nicht in´s Schleudern und dann unter die Räder.

Die Grünen sind so geworden wie ihre Eltern. Führen nun sogar Krieg. Nicht für Führer und Vaterland, sondern für die USA und für Hirngespinste anderer. Nur eines können sie nicht mehr, sich selbst im Spiegel anschauen. Weil sie sich dann so sehen müssten, wie sie nie werden wollten.

Und damit liegt der Forist gar nicht so falsch.

 

©denise-a. langner-urso

Share