Ohne Wärmemanagement können PCB Designs nicht funktionieren

Wer ein PCB Design erstellt, der weiß, dass diese oft sehr hohen Temperaturen ausgesetzt sind, welche reguliert werden müssen, um so dauerhaft genutzt werden zu können. Am einfachsten ist dies mit Wärmeleitpads oder Wärmeleitpasten möglich, wobei beide natürlich ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen. Daher ist es immer wichtig genau zu überlegen welche Art von Wärmeleitmittel am besten für sein PCB Design geeignet ist, damit dies auch dann, wenn es hohen Temperaturen ausgesetzt ist einwandfreie Ergebnisse liefern kann und nicht befürchtet werden muss, dass das PCB Design einen Schaden nimmt. Denn ist der Schaltkreis erst einmal geschmolzen, so beginnt die Arbeit von vorne, was natürlich vermieden werden will. Daher sollte man immer gut überlegen welches Wärmemanagement für sein PCB Design genutzt werden wird. 

Das sind die Vor- und Nachteile von Wärmeleitpads und Wärmeleitpasten

Wie man auch über den folgenden Link nachlesen kann, gibt es bei beiden Produkten Vor- und Nachteile. So sind Wärmeleitpads mit hohen Herstellungskosten und einer aufwendigen Montage verbunden, können aber dafür weder auslaufen nocht austrocknen, was bei Wärmeleitpasten mit der Zeit passieren kann. Dafür sind die Pasten nicht kostenintensiv und können sehr präzise aufgetragen werden, sodass immer überlegt werden muss, was für das eigene PCB Design am meisten Sinn bringt. Denn einen klaren Sieger gibt es bei beiden Lösungen für das Wärmemanagement mit, sodass auch persönliche Preferenzen oft einen entscheidenden Faktor bei der Auswahl der bilden. Wer noch unsicher ist, kann auch hier weitere Informationen finden, da gerade Erfahrungen anderer oft hilfreich sind, um eine Entscheidung zu treffen. 

Man sollte mit beiden Materialien für das Wärmemanagment gearbeitet haben

Obwohl beide Wärmeleiter ihren Dienst tun und viele Nutzer von PCB Design ihre eigenen Favoriten im Wärmemanagement haben, lohnt es sich für Neulinge in der Arbeit mit PCB zunächst einmal beide Arten der Wärmeleiter auszuprobieren, umso zusehen, welche am besten für die eigenen Designs funktionieren und welche, wie hier beschrieben: www.all-electronics.de/effizientes-waermemanagement-in-leiterplatten/ am effizientesten sind. Denn ohne ein entsprechendes Wärmemanagement in Form von Wärmeleitpads oder Pasten kommt beim PCB Design niemand aus, sodass es sich lohnt, eine gute Recherche und eventuell auch einen Eigenversuch mit den vorhandenen Wärmeleitern durchzuführen. 

©Rik

Share