Vergleichportale wohin man schaut

Jeder vergleicht sich mit jedem und ganz böse Zungen nennen es Schwanzvergleich, wenn Autonarren mit ihren Gefährten protzen. Jugendliche messen sich mit ihren Handys. Nur was wirklich aktuell ist, das wird respektiert. Waren es früher Outfits wie jacken oder Schuhe, so ist es heute die moderne Technik, über die wir uns vergleichen. Schade eigentlich, denn dabei schaut niemand mehr auf die inneren Werte von Menschen, den Charakter.
Aber auch Unternehmen vergleichen, haben das immer schon getan, denken wir nur einmal an die Automarken, deren Mittel dafür heute die Formel eins ist. Und so, wie es in der realen Welt ist, macht man das derweil auch in der virtuellen, im Internet. Wir vergleichen Preise von allen möglichen Dingen, jagen ständig niedrigsten Preisen nach. Bei Hotels ist das so, bei Strom- und den Ölpreisen, und wenn all das noch nicht ausreichend billig ist, dann versuchen wir über Gutscheine noch immer etwas herauszuschlagen, zu dem ein Produkt, wenn man es einmal genau betrachtet, normal gar nicht verkauft werden kann. Wir also sind die, die daran schuld sind, wenn in fremden Ländern, meist in Indien oder China die Menschen zu Dumpingpreisen arbeiten müssen, wenn dort unter miesen und menschenunwürdigsten Bedingungen Dinge hergestellt werden. Darüber sollte man hin und wieder wirklich einmal nachdenken.

Preisvergleiche und überhaupt Vergleiche haben auch ihren Weg in den Sport gefunden. Und dazu gibt es ja unendlich viele Portale, die Zuschauern, die den Nervenkitzel lieben, entsprechende Wetten anbieten. Neuerdings gibt es sogar Seiten, die sich damit befassen, im Netz den besten aller Buchmacher zu finden und die so gut wie alle Buchmacher dauernd miteinander vergleichen. Wofür soll all das eigentlich gut sein? Aber wenn es niemanden interessieren würde, dann gäbe es all solche Angebote ja nicht. Und doch bleibt die Frage, wie man eigentlich auf solche Ideen kommt. Vielleicht sind das ja die neuen Erfinder dieser merkwürdigen Zeit, die jene ersetzen, die einst das Automobil erfunden haben. wer weiß das schon? Eine merkwürdige Gesellschaft sind wir geworden, und vielleicht ist manchmal das Internet gar nicht so eine gute Sache, zumindest dann nicht, wenn es dazu beiträgt, dass wir ständig das Billigste fordern …

©denise-a. langner-urso

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel

Leider noch keine Bewertung vorhanden