Berlin, Polizei kesselt 40.000 friedliche Maifest Besucher ein!

Na das ist ja mal eine geniale Taktik der Berliner Polizei! Man verschließt die Ausgänge des Maifestes, auf dem sich derzeit 40.000 Menschen befinden, kesselt sie quasi ein, ohne, dass diese etwas ahnen, alleine deswegen, weil der Schwarze Block über das MyFest ziehen will, sich ein paar dieser Leute dort unter die friedlich feiernden Familien und Touristen gemischt haben. Im Kampf gegen den Terror ist derweil jedes Mittel recht. Die Panik der Überwachungsfanatiker, geboren aus reiner Paranoia kennt selbst bei der WM, im Fußball keine Grenzen mehr …

Das Vorgehen der Verantwortlichen in der Politik beweist doch nur erneut, man stellt quasi 40.000 Menschen unter Generalverdacht, sie könnten unter Umständen den Schwarzen Block schützen, sich gar mit ihm verbünden wollen. Wie fehlgeleitet tickt man da oben in der Berliner Politik eigentlich? Wie viel Angst hat man in der Berliner Politik eigentlich vor der eigenen Bevölkerung? Das derzeitige Verhalten lässt doch in tiefste Abgründe blicken, wie es um das gegenseitige Vertrauen von Politik und Bürgern steht.

Was, wenn dort jetzt etwas passiert, wenn dort eventuell eine Panik ausbricht, dann sind die Ausgänge dicht. Dort sind Familien mit Kleinkindern, Babys unterwegs.

Die Berliner Polizei nimmt also billigend in Kauf, dass, wenn es dort zu Ausschreitungen kommt, die Menschen nicht weg können. Na das ist ja mal eine geniale Taktik! Das ist Wahnsinn!

Was können denn die Menschen dafür, dass sie quasi zu Geiseln von Randalierern werden? Wie will denn die Polizei in der Masse noch auseinander halten, wer da aus Angst rennt, wer zu den eventuellen Chaoten gehört, wer als Elternteil sich dann wehrt, weil er aus Angst um seine Familie und Kinder weg will, der ist doch Polizeigewalt ausgeliefert, wenn das da richtig kocht!

So ein Vorgang ist in seiner Hilflosigkeit kaum zu überbieten! Das also soll Taktik sein, beruhigend wirken? Ich kann da nur den Kopf schütteln, bin froh, dass niemand aus meiner Familie da gerade unterwegs ist. Mir tun die ahnungslosen Menschen leid, die da durch das Vorgehen der Berliner Polizei, die Ausgänge versperrt, was einer Einkesselung entspricht, hochgradig gefährdet sind.

Gut, auch der Schwarze Block trägt daran eine Mitschuld, und dennoch, die Sicherheit so vieler Menschen ist mehr wert, das Vorgehen der Polizei in diesem Falle steht in gar keinem Verhältnis dazu, die Sicherheit von 40.000 friedlichen Menschen schützen zu müssen, sorry. Das ist blinde Agitation!

Unbegreiflich!

©denise-a. langner-urso

Lies auch: 1. Mai: Polizei sperrt Gewerkschaftshaus

Share