CDU/FDP Skandalehe. Wo leben wir eigentlich? In Absurdistan?

CDU und FDP, da haben sich zwei gefunden, die gut zusammen passen, zumindest, was die Rücktritte und Skandale betrifft. Niemals zuvor hat es in einer Regierungsperiode mehr an Unmoral gegeben, wohl niemals zuvor weniger an Vorbild.

Die CDU Granden können sich nicht beherrschen und „befummeln“ reihenweise Minderjährige virtuell, versteht sich, vielleicht ist dahinter aber auch mehr, nur, sie sind eben über alles erhaben, genissen Immunität, und welche Eltern, welches Kind haben schon den Mut, gegen so jemanden Strafanzeige zu erstatten.

Damit nicht genug. Ganz offen nutzen sie zuzüglich ihre Ämter um sich zu bereichern, nicht, dass das Gehalt, das sie vom Steuerzahler in den Allerwertesten geschoben bekommen ihnen genügt. Geld stinkt nicht.

Da nehmen sie alle Spenden von Waffenproduzenten, was an sich jedweder Moral widerspricht und drücken im Amt ein Auge zu, wenn Diktatoren das Material zur Unterdrückung ihrer Völker benötigen, da liefert man frei Haus die Überwachungstechnik gleich mit. Schließlich ist das ja die neue Art der Entwicklungshilfe, als schwarz-gelb, denn wer die nötigen ressourcen hat, dem wird gegeben, der ist bester Freund der Partei.

Da kürzt man den Bürgern wo immer es geht, dafür fliessen die Diäten um so höher, da tritt man nicht mehr zurück, wie Braun in Berlin, nein, da lässt man sich entlassen nach einem Skandal, und nachdem man reihenweise Menschen in den Bankrott getrieben hat, nimmt man so auch noch eben 50.000Euro Übergangsgeld mit, der Steuerzahler hat es ja.

Da setzt man sich diktaturartig über jedwede Demokratie hinweg, wie jüngst in der FDP und verkündet Wahlergebnisse vor Schluß der Wahllokale, da lässt man so komplizierte Wahlen stattfinden, dass Menschen daran scheitern müssen.

Da streicht man für erneuerbare Energieen die Fördertöpfe zusammen und verkündet scheinheilig, man wolle genau diese, derweil ein Herr Oettinger aus Brüssel die Atomenergie hochleben lassen darf, die Energiewende für gescheitert erklärt.

Da verschafft man Hoteliers Steuererleichterungen und verkündet, kein Geld zu haben, für Mütter und will Frauen am liebsten an den Herd ketten, da verkündet man jedoch vorab noch schnell man setze sich für Frauenquoten ein.

Da faselt man von Steuersenkungen und meint damit Lohnkürzung für Arbeitnehmer und Abschaffung möglichst vieler Vollzeitjobs und Lockerung des Kündigungsschutzes, um nicht sagen zu müssen, Steuersenkungen ja, für unsere Klientel, die Wirtschaft. Vettrenwirtschaft könnten sie ruhig offen titulieren, denn das ist gemeint, und die Wähler haben das längst erkannt.

Da sind einer gewissenlosen Frau von der Leyen 20.000 Menschen und eine Studie nicht genug, die belegen, Armut führt zur Reduzierung der Lebenserwartung. (Entschuldigung, aber damit nimmt man billigend und indirekt-nochmals Entschuldugung – ein Massensterben in Kauf, man wird zum Erfinder und Mittäter am Massenmord einer Bevölkerungsschicht).

Da wird zurückgetreten was das Zeug hält und doch landet man punktgenau in Brüssel, wie eben zu Guttenberg, weil da werden solche Versager gebraucht, die nicht in der Lage waren, vernünftige Doktorarbeiten abzuliefern, da erscheint man dann zur Arbeit, wann es einem eben gefällt, und wenn nicht, dann berichtet zwar kurz die Presse darüber wie bei der netten Frau Silvana Koch-Mehrin und nichts ändert sich.

Da übersieht man mal eben rechtsradikales Potential und vergisst, dass man über 130 BND-Informanten den Weg in die NPD ebnete, von denen einige, wieviele weiss man nicht, selbst radikale Verfechter des Rechtsradikalismus sind, und plärrt gleichzeitig von Migrantenquoten und einem multikulturellen Migrationsland.

Da kleben andere an den Sesseln, wie der Duisburger OB Sauerland, der selbst nach einer Veranstaltung mit vielen Toten keinen Grund zum Rücktritt sieht.

Da unterschlägt und schönt man Gutachten, weil es der Wirtschaft passt, wie im Falle des Stuttgarter Bahnhofs Herr Mappus.

Da akzeptiert man einen Bundespräsidenten 3.Wahl, der sich Wahrheiten zurechtbiegt, wie es ihm passt, der undurchsichtige Vetternwirtschaft einfach negiert und ein Parlament verhohnepipeln kann, indem er wahrlügt.

Man fragt sich wirklich derweil, wer die Menschen sind, die solche Parteien wie die CDU und FDP überhaupt wählen können, und ob diese dabei eigentlich nachts noch ruhig schlafen können.

Eigentlich, wenn die Welt gerecht wäre, müsste all das die Vereinten Nationen auf den Plan rufen, es müssten Sanktionen gegen Deutschland erlassen werden, denn hier überrollt man zwar die Bevölkerung nicht mit Panzern, man beutet sie aber zumindest ebenso aus, wie Nordkorea und nimmt das Sterben ärmerer Bevölkerungsschichten in Kauf, obwohl man nur Mindestlöhne und sichere Arbeitsplätze schaffen und Dumping verbieten müsste.

Nur, wie gesagt, hier geht eine Bundesregierung in subtiler Art vor, es gibt keine offensichtlichen Toten, und man lässt ja auch scheinbar demokratisch wählen, auch, wenn Deutschland erneut ein recht fragwürdiges Wahlgesetz erlassen hat. Und noch eines ist offensichtlich, Deutschland zahlt gerne, auch international, dieser Biedermann der Verlogenheiten, und wer schlachtet schon die Kuh, die man melken kann?

Die Politik und diese sogenannten Eliten sollten endlich in Klausur gehen, und sich überlegen wie sie die Moral zurückfordern, wie, wenn du den Ex Freund/Freundin zurück eroberst, denn schwer wäre das wirklich nicht, man muß es nur wollen und gründlich aufräumen, in den eigenen Reihen, speziell bei der CDU und der FDP.

Niemals zuvor hat eine Bundesregierung das Vertrauen in die Politik und Parteien, die Gewissheit, Politik sei für die Menschen da, mehr verspielt als die Koalition der Frau Merkel „Wie du deinen Mann in nur 7 Tagen oder weniger zurück eroberst“, darüber sollte die Politik endlich nachdenken, bei ihren Moralvorstellungen, und was für jede Beziehung gilt, gilt umso mehr für unsere Vorbilder, so einfach ist das.

Zum Schluß gehört in Stein gemeisselt, als Gesetz verabschiedet, wer einen Fehltritt begeht, wer so gegen jedwede Vernunft und gegen jede Norm und Moral verstösst, wie diese Politakteuer aus CDU und FDP, der gehört dauerhaft aus der Politik entfernt, der gehört in kein Amt, in kein Parlament, nicht in den Bundestag, und schon gar nicht hat so jemand das repräsentative Staatsamt „Bundespräsident“ zu besetzen. Und für so jemanden hat auch zu gelten, jedwedes Übergangsgeld ist verwirkt, jedwede weitere Alimentierung durch den Steuerzahler! Bis hierher, und nicht weiter.

©denise-a. langner-urso

Foto- leider unbekannt, wir fügen den Urheber gerne hinzu oder entfernen.

Wie nützlich ist dieser Artikel?

Bitte bewerte diesen Artikel